Samstag, 19. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 250755

Schnell und direkt mit dem Airport-Express zum neuen Flughafen - Anbindung des BER an das öffentliche Verkehrsnetz wird präsentiert

Airport-Express vier Mal pro Stunde in 30 Minuten vom Berliner Hauptbahnhof zum BER / Kurze Taktung von S-Bahn und Bus / Anbindung an das Fernverkehrsnetz

Berlin, (lifePR) - Ein weiterer wichtiger Schritt für die Inbetriebnahme des Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt ist getan: Knapp neun Monate vor der Eröffnung steht die Anbindung des Hauptstadt-Airports an das öffentliche Verkehrsnetz fest. "30 Minuten - So schnell von hier zum neuen Flughafen", heißt es auf der Werbefläche, die von Klaus Wowereit, Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft, Prof. Dr. Rainer Schwarz, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen, Hans-Werner Franz, Geschäftsführer des Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB), und Ingulf Leuschel von der Deutschen Bahn AG am Berliner Hauptbahnhof präsentiert wurde.

"Wichtig ist nicht nur, dass wir einen modernen Flughafen erhalten, sondern dass dieser auch gut erreichbar ist. Und die Anbindung des Willy Brandt Airports kann sich sehen lassen", sagte Klaus Wowereit. "Mit dem Auto über die neue Autobahn nach Süden - und auf der Schiene zum Beispiel mit dem Airport-Express, der vier Mal pro Stunde fahren wird. Direktverbindungen bestehen damit von den Stationen Spandau, Charlottenburg, Zoologischer Garten, Friedrichstraße, Alexanderplatz, Ostbahnhof, Karlshorst sowie Potsdamer Platz und Südkreuz. Mit den vielen Zustiegsmöglichkeiten einschließlich S-Bahn und Flughafenbussen verteilt über ganz Berlin wird das Anbindungskonzept für den neuen Flughafen in optimaler Weise der polyzentrischen Struktur Berlins gerecht. Und wir alle hoffen, dass über die ehemalige Dresdner Bahn die Fahrzeiten zwischen Stadtzentrum und Flughafen in ein paar Jahren noch weiter verkürzt werden können. Ich finde, hier wird großartige Arbeit geleistet. Ich danke der Deutschen Bahn, DB Regio, der BVG und dem VBB für die konstruktive Zusammenarbeit. Unser neuer Flughafen Willy Brandt ist auch international Spitze."

"Zur Eröffnung des neuen Flughafens werden wir für Passagiere, Besucher und Beschäftigte ein ausgesprochen leistungsfähiges Netz von Bus- und Bahnanbindungen anbieten", so Hans-Werner Franz. "Ganz einfach: mit dem Zug zum Flug! Andere Metropolen werden uns um diese schnelle und einfache Nahverkehrsverbindung für Bahn- und Busreisende zwischen City und Airport beneiden."

"Der Flughafen Berlin Brandenburg wird nicht nur aus der Luft, sondern auch per Schiene und Straße gut erreichbar sein", sagte Prof. Dr. Rainer Schwarz. "Unser Ziel bei der Planung des BER war, dass möglichst jeder zweite Passagier mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreist. Mit den nun feststehenden Schienen- und Busverbindungen haben wir wichtige Voraussetzungen dafür geschaffen."

Airport-Express und S-Bahn

An zahlreichen Berliner Bahnhöfen sind ab sofort Plakate angebracht, auf denen die jeweilige Fahrzeit zum neuen Flughafen angegeben wird: "26 Minuten" heißt es ab Alexanderplatz, "39 Minuten" ab Zoologischer Garten, "22 Minuten" ab Ostbahnhof. Der Airport-Express verbindet den Flughafen Berlin Brandenburg im 30-Minuten-Takt mit der Berliner Stadtbahn (RE7, RB14) sowie ebenfalls im 30-Minuten-Takt mit der Achse Südkreuz-Hauptbahnhof (RE9). Damit besteht vier Mal stündlich eine Verbindung zwischen Hauptbahnhof und BER. Zusätzlich verkehrt die S-Bahn im 10-Minuten-Takt (S9 und S45).

Regionalbahnen Richtung Brandenburg

Die RB22 führt von Potsdam über Golm zum BER, ab dem Potsdamer Hauptbahnhof beträgt die Fahrzeit 42 Minuten. Weitere Direktverbindungen nach Brandenburg führen mit dem Airport-Express über die Berliner Stadtbahn und Potsdam Babelsberg nach Dessau (RE7) sowie über Königs Wusterhausen nach Senftenberg (RB14).

Busverbindungen

Zahlreiche Busverbindungen ergänzen das Angebot im Personennahverkehr: Die Schnellbusse X7 und X11 verbinden den BER im 5-Minuten-Takt mit Rudow und damit dem Anschluss an die U-Bahnlinie U7, die X11 fährt weiter über Lichterfelde-West nach Dahlem. Weitere Buslinien verkehren ebenfalls zu Anschlussmöglichkeiten an das ÖPNV-Netz und Zielen in Brandenburg.

Fernverkehr

Neben dem Anschluss an das regionale Verkehrsnetz bietet der Flughafen Berlin Brandenburg auch nationale und internationale Fernstrecken an: Direkte Fernverkehrszüge verbinden den BER mit Hamburg, Münster und Hannover sowie mit dem Flughafen Amsterdam Schiphol und Krakau.

Beste Verbindungen vom und zum BER

Die effiziente Anbindung an Schiene und Straße ist Voraussetzung für die Inbetriebnahme des Flughafen Berlin Brandenburg. Mit den nun feststehenden Schienen- und Busverbindungen und der bereits fertiggestellten Autobahnanbindung ist der BER aus dem Berliner Stadtgebiet, dem Brandenburger Umland und dem Einzugsgebiet in Polen schnell und zuverlässig erreichbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Present" - neues christliches Magazin

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Mit „present“ bringt der Advent-Verlag Lüneburg der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten im September ein neues christliches Magazin heraus....

Genosse Lenin, ein Zauberschüler aus Mutabor, Träume und Alpträume sowie einmal - Ohrfeigen - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Heute schön geträumt? Denn irgendwie haben alle fünf Deals der Woche, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de eine Woche lang (Freitag, 18.08.17...

Griechenland: Feuer bedrohte adventistisches Feriencamp

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In der Nacht auf den 14. August bedrohte ein großer Waldbrand den adventistischen Jugendzeltplatz „Camp Kálamos“. Das berichtete die Kommunikationsabteil­ung...

Disclaimer