Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 120374

Schallschutz zum Schulstart

Schallschutzvorrichtungen an zwei Grundschulen in Mahlow und Blankenfelde

Berlin, (lifePR) - Die Berliner Flughäfen haben im Rahmen des BBI-Schallschutzprogramms für besondere Einrichtungen in der Astrid Lindgren Grundschule in Mahlow und der Wilhelm Busch Grundschule in Blankenfelde die schallschutztechnischen Umbaumaßnahmen abgeschlossen. Pünktlich nach den Schulferien haben Vertragsunternehmen der Flughafengesellschaft die Klassenräume mit modernen Schallschutzfenstern sowie schallgedämmten Belüftungseinrichtungen ausgestattet. Für den Einbau der Schallschutzvorrichtungen in den beiden Schulen haben die Berliner Flughäfen die Kosten in Höhe von insgesamt 550.000 Euro übernommen. Mitarbeiter der Berliner Flughäfen und der beauftragten Ingenieurbüros werden die Schulen in der ersten Unterrichtswoche besuchen um die Schallschutzeinrichtungen zu überprüfen und Kindern, Eltern und Lehrern vor Ort für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Flughafenchef Prof. Dr. Rainer Schwarz: "Die Bauarbeiten am neuen Hauptstadtflughafen BBI gehen mit großen Schritten voran - dies gilt auch für unser Schallschutzprogramm. Nachdem wir Ende Mai das Schallschutzprogramm für öffentliche Einrichtungen gestartet haben, freuen wir uns über zwei weitere fertiggestellte Einrichtungen, die den Vorgaben des Planfeststellungsbeschlusses gerecht werden."

Für die Realisierung des BBI-Schallschutzprogramms stehen in den kommenden Jahren insgesamt 140 Millionen Euro zur Verfügung. Das Schallschutzprogramm - wie im Planfeststellungsbeschluss für den Flughafenausbau festgelegt - umfasst den Schallschutz für 50 Flughafennahe besondere Einrichtungen wie Kitas, Schulen und Pflegeheime sowie den Schallschutz für rund 25.000 Privathaushalte in den Schutzgebieten. Der Schallschutz für die Privathaushalte startete Anfang Juni 2009.

Alle Anwohner der Schutzgebiete haben als Eigentümer eines Wohngebäudes bzw. Grundstückes Anspruch auf Schallschutzmaßnahmen und müssen dafür einen formlosen Antrag bei den Berliner Flughäfen unter folgender Anschrift einreichen.

airportworld bbi
Besucherzentrum der Berliner Flughäfen
Flughafen Schönefeld
12521 Berlin

Für allgemeine Fragen zum Thema Schallschutz stehen den Anwohner die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der airportworld bbi täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr zur Verfügung. Außerdem führen die Berliner Flughäfen regelmäßig Vor-Ort-Termine in den Gemeinden durch, um über das Schallschutzprogramm BBI zu informieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Lohnt sich ein Auftrag im Ausland für meinen Betrieb? Wie finde ich Kunden oder Lieferanten im Ausland? Welche Förderungen kann ich von der Europäischen...

Fortbildungen für Ehrenamtliche: Wertschätzende Kommunikation

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Lokale Anlaufstelle für das Ehrenamt beim Vogelsbergkreis informiert darüber, dass am Samstag, 10. März, die Fortbildung " Wertschätzende...

Keine Vor- oder Nachteile bei möglicher Auskreisung erkennbar

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen hält an ihrer durch den Vorstand eingenommenen Position zur geplanten Auskreisung der Stadt Reutlingen fest, strikt...

Disclaimer