Erstes Halbjahr 2009: Berliner Flughäfen entwickeln sich weiterhin besser als der Markt

Passagierentwicklung stabilisiert sich / Juni mit moderatem Rückgang

(lifePR) ( Berlin, )
In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind 9,8 Millionen Passagiere von und nach Berlin geflogen. Das sind 4,4 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2008. Im Durchschnitt aller bundesdeutschen Flughäfen liegt das Minus im ersten Halbjahr etwa doppelt so hoch. "Die ersten sechs Monate bestärken uns in unserer Einschätzung: Berlin hat sich vom bundesweiten Gesamttrend abgekoppelt. Wir rechnen bis zum Jahresende mit einem Minus von vier Prozent im Passagierverkehr", sagt Flughafen-Chef Prof. Dr. Rainer Schwarz. "Vor diesem Hintergrund haben wir bei unserem Kostensenkungsprogramm Herkules noch einmal nachgelegt: Bis Jahresende werden wir insgesamt 15 Millionen Euro statt der bislang geplanten zehn Millionen einsparen."

Im Juni sind auf den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld insgesamt 1.865.167 Passagiere abgefertigt worden. Das sind 2,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Damit konsolidiert sich die Passagierentwicklung der zurückliegenden Monate weiter.

Auf dem Flughafen Schönefeld sind im Juni 604.262 Fluggäste registriert worden. Dieses Ergebnis entspricht dem des Vorjahresmonats.

In Tegel wurden im Berichtsmonat 1.260.905 Passagiere abgefertigt. Das sind 1,2 Prozent weniger als im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Die Gesamtzahl der Flugzeugbewegungen belief sich im Juni auf 20.784 Starts und Landungen. Das sind 17,6 Prozent weniger als im Vorjahresmonat.

Mit 1.624 Tonnen nahm die geflogene Luftfracht um 10 Prozent ab.

Die Verkehrsstatistik der Berliner Flughäfen finden Sie online unter http://www.berlin-airport.de/DE/UeberUns/Verkehrsstatistik.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.