Montag, 18. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 202563

Finanzministerium zu Äußerungen des ehemaligen Ministerpräsidenten Engholm: "Mit der Konsolidierung werden die Fehler früherer Regierungen korrigiert"

Kiel, (lifePR) - Zu den Äußerungen des früheren Ministerpräsidenten Björn Engholm stellt ein Sprecher des Finanzministeriums fest: "Wenn sich Herr Engholm in seiner Zeit als Regierungschef so viele Gedanken über Wirtschaftlichkeit und Konsolidierung gemacht hätte, wie heute über Kultur, dann hätte das Land deutlich weniger Schulden und müsste nicht so große Konsolidierungsanstrengungen unternehmen. Unter der Regierung Engholm sind die Ausgaben um mehr als ein Viertel und die Kreditaufnahme um rund ein Drittel gestiegen - und dies alles ohne jede Wirtschaftskrise. Schlimmer noch: In der Regierungszeit von Herrn Engholm hatte das Land weit überdurchschnittliche Steuereinnahmen. Insgesamt waren es mehr als eine Milliarde Euro oberhalb des Durchschnitts. Er hätte daher auf die Kreditaufnahme von mindestens einer halben Milliarde Euro in jedem einzelnen Jahr verzichten können." Doch das Gegenteil von Konsolidierung sei erfolgt. "Heute müssen die Bürgerinnen und Bürger sowie die Landesregierung das auslöffeln, was ihnen andere eingebrockt haben", stellte der Sprecher fest. Zu denen, die die Suppe auslöffeln müssen, gehörten auch die Kulturschaffenden im Land.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Risikoinvestitionen in Europa sollen künftig stärker gefördert werden - DSK AG hilft bei der Beschaffung

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof erklärt, durch das neu geschaffene Programm „InvestEU“ sollen künftig verstärkt Investitionen in Projekte aus...

Taunus Sparkasse - gemeinsam erfolgreich

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Bilanzpressekonferen­z 2017, Freitag, 15. Juni 2018, 14 Uhr, Ludwig-Erhard-Anlage 6+7, Bad Homburg Es gilt das gesprochene Wort. Auch 2017...

Innovation: WIFO läutet das digitale bAV-Geschäft ein

, Finanzen & Versicherungen, WIFO Wirtschafts- & Fondsanlagenberatung und Versicherungsmakler GmbH

Die bAV fördert die Mitarbeiterbindung. Arbeitnehmer haben sogar einen gesetzlichen bAV-Anspruch, der nicht von allen Arbeitgebern erfüllt wird,...

Disclaimer