lifePR
Pressemitteilung BoxID: 610074 (Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein)
  • Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein
  • Düsternbrooker Weg 64
  • 24105 Kiel
  • http://www.fimi.schleswig-holstein.de
  • Ansprechpartner
  • Eugen Witte
  • +49 (431) 988-3906

Europa investiert gut - Finanzministerin Heinold im grünen Klassenzimmer in Lütjenburg

(lifePR) (Lütjenburg, ) Auf dem Pausenhof des Gymnasiums in Lütjenburg ist mit einer Unterstützung von rund 10.000 Euro seitens der EU ein grünes Klassenzimmer entstanden. Hier kann das Lehrpersonal nun besonders gut seine Schülerinnen und Schüler für die Bedeutung ökologischer Vielfalt sensibilisieren. Ein Ziel des Schulprogramms ist ein rücksichtsvoller Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Das grüne Klassenzimmer sensibilisiert für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt und steigert die Attraktivität des Schulhofes, der jederzeit und für alle zugänglich ist.

Finanzministerin Monika Heinold: „Es freut mich, dass es gelungen ist, europäische Mittel für ein Schulprojekt zu mobilisieren. Die Fördersumme ist klein, aber die Wirkung ist groß. Das Geld ist gut investiert Auch dem Schulverein möchte ich Danke sagen, denn nur durch seine Initiative und seine Zuschüsse ist das Projekt möglich geworden. Ich hoffe, dass dieses Projekt bei vielen Schülergenerationen in Lütjenburg nachhaltigen Eindruck hinterlässt."

Insgesamt kostet das Projekt ca. 28.000 Euro. Neben den europäischen Mitteln beteiligt sich das Land mit ca. 2.500 Euro an der Finanzierung. Den Rest teilen sich der Kreis Plön als Schulträger und der Schulverein.

Vor ihrem Besuch in Lütjenburg war die Ministerin bereits im Steinzeitpark in Dithmarschen, im Offenbütteler Moor und auf Gut Wulksfelde in der dortigen Bio-Bäckerei. Das grüne Klassenzimmer bildet den Abschluss des vierten Tages ihrer Sommereise. Die Ministerin ist an fünf Tagen zwischen dem 23. und dem 30. August 2016 unterwegs. Insgesamt umfasst ihre Sommertour 14 Stationen. Angesichts der aktuellen Debatte über die Zukunft Europas hat sich Finanzministerin Monika Heinold bewusst entschieden, auf ihrer diesjährigen Sommertour Projekte zu besuchen, die es ohne die EU nicht in diesem Umfang in Schleswig-Holstein geben würde. Die EU unterstützt das Landesprogramm ländlicher Raum (LPLR) des Landes Schleswig Holstein von 2014 bis 2020 mit ca. 420 Millionen Euro aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Kofinanziert wird das Programm mit rund 200 Mio. Euro nationalen Mitteln, die von Bund, Land und Kommunen beigesteuert werden.

Teil des ELER-Programms sind die AktivRegionen. In Schleswig-Holstein gibt es davon 22. Ziel der „Lokalen Aktionsgruppen" (LAG), die als Vereine organisiert sind, ist es, die ländlichen Regionen attraktiv und zukunftsfähig zu gestalten. Sie sind die Ideenschmieden in den Regionen.

Hintergrund grünes Klassenzimmer

Eigentümer des Schulhofes ist der Kreis Plön (Schulträger).

Der Förderverein pachtet die Fläche des Schulhofes, auf der das „Grüne Klassenzimmer" eingerichtet wird und stellt dieses dem Schulzentrum zur Verfügung.

Fördergegenstand:


das Ersetzen der Asphaltdecke (ca. 240 m2) durch eine versickerungsfähige Schotterschicht mit Kieselauflage,
die Errichtung einer Feldsteinmauer zur Abgrenzung vom übrigen Schulhof
Feldsteine und Eichenhalbholzbänke als Sitzgelegenheiten für 30 Schüler/innen in 2 Reihen in Halbkreisform, wobei die äußere Reihe im Hang etwas erhöht ist, wie ein kleines Amphitheater
1 Steintisch
das Ersetzen der bisherigen einheitlichen Bepflanzung durch vielfältige heimische, blühende Sträucher und Stauden,
die Bepflanzung der Feldsteinmauer


Finanzierung

Gesamtsumme: 28.444,69 Euro

Davon förderfähig: 22.853,10 Euro

EU: 10.055,36 Euro

Land: 2.513,84 Euro

Kreis Plön: 7.111,18 Euro

Schulverein 8.764,31 Euro