meinbesterstandort.de - "Markt und Mittelstand" startet Portal für Standortsuche

(lifePR) ( Friedberg (Hessen), )
Am 7. Juni launcht das Magazin "Markt und Mittelstand" mit "meinbesterstandort.de" (MBS) sein Portal für die Online-Evaluierung von Wirtschaftsstandorten. Die Website wendet sich an mittelständische Wachstumsunternehmen, die auf der Suche nach einem neuen Standort sind.

Kern des Online-Portals "meinbesterstandort.de" ist die Standort-Suchmaschine für Deutschland. Diese filtert standortrelevante Kriterien nach individueller Präferenz und ermittelt so die ideale Zielregion für ein Unternehmen. Dabei finden sowohl harte (z.B. Infrastruktur) als auch weiche Standortfaktoren (z.B. Wohn- und Freizeitangebot) Eingang in die Evaluierung. Als Datenbasis dienen statistische Auswertungen aus unterschiedlichsten Quellen (beispielsweise Erhebungen des Statistischen Bundesamtes), die stets aktualisiert in die Datenbank einfließen.

Ziel ist es, dem Mittelstand ein Werkzeug an die Hand zu geben, welches bei der Standortwahl optimal die individuellen Bedürfnisse eines Unternehmens berücksichtigt und bei erfolgreicher Suche einen direkten Kontakt zu den Ansprechpartnern in der jeweiligen Wirtschaftsregion herstellt. Umgekehrt werden Standortvermarkter mit einer ihrer wichtigsten Zielgruppen direkt in Kontakt gebracht, so dass Standortsuchende und Standortvermarkter miteinander verdrahtet werden.

Hintergrundberichte und Porträts zu regionalen wie internationalen Standorten und News rund um das Thema Standortwahl ergänzen das Angebot rund um die Suchmaschine. Parallel dazu wird auch in der Zeitschrift "Markt und Mittelstand" selbst das Thema Wirtschaftsstandort durch Sonderbeilagen verstärkt aufgegriffen.

Boris Karkowski, Chefredakteur von "Markt und Mittelstand", sieht in "meinbesterstandort.de" eine sinnvolle Ergänzung des redaktionellen Profils des Magazins:

"Der deutsche Mittelstand ist so international wie noch nie - daher rührt zu einem großen Teil seine bemerkenswerte Wachstumsdynamik. Neue Standorte in Deutschland wie auch im Ausland stehen deshalb auf der Agenda der Wachstumsunternehmen weit oben. Mit unserem umfassenden Angebot rund um Standorte reduzieren wir die Suchkosten und verbessern die Erfolgschancen. So werden wir für unsere Leser - aber auch Standortvermarkter - interessant."

Gesamtstrategie

meinbesterstandort.de ist in einen Dreistufenplan integriert:

Stufe 1:
Markt und Mittelstand hat seit dem zweiten Halbjahr 2010 Standortportraits und Standortevaluierungen sowie Regional-Specials als neuen, festen Bestandteil des redaktionellen Profils aufgenommen.

Stufe 2:
Im Juni 2011 startet die Online-Matchingplattform, die inhaltlich mit der Magazinredaktion vernetzt ist.

Stufe 3:
Voraussichtlich im Juni 2012 wird mit dem "Park der Regionen" - gemeinsam mit in diesem Bereich führenden Partnern - eine Veranstaltung entwickelt, die Standortvermarktern einen Auftritt erlaubt und Unternehmern die Gelegenheit bietet, Standorte miteinander zu vergleichen. Der "Park der Regionen" wird ein zusätzliches Modul der Unternehmerkongressmesse WACHSEN!, die - parallel zum Launch von "meinbesterstandort.de" - am 7. Juni 2011 zum zweiten Mal in Köln stattfindet.

Weitere Informationen unter: www.meinbesterstandort.de

"Markt und Mittelstand"

Markt und Mittelstand ist das reichweitenstärkste branchenübergreifende Unternehmermagazin für den Mittelstand. Es bietet Unternehmern Nachrichten, Hintergründe und Empfehlungen rund um das Thema Wachstum. Gegründet wurde Markt und Mittelstand 1995 und gehört seit 2009 dem Fachverlag Financial Gates aus der F.A.Z.-Verlagsgruppe.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.