Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60085

Heiser Sommer im FILMPARK Babelsberg

Potsdam, (lifePR) - Im FILMPARK Babelsberg wandelt der Besucher seit nunmehr 15 Jahren auf einer Fläche von 120.000 m² durch die Geschichte, Gegenwart und Zukunft von Film und Fernsehen "made in Babelsberg". Bis zum 1. Mai 2008 fanden bereits 7.2 Millionen Gäste aus über 80 Ländern den Weg in den FILMPARK Babelsberg. Mit mehr als 1.000 Veranstaltungen in dieser Zeit, ob das ARD-Kinderfest, den 45. Geburtstag vom Sandmännchen, den zahlreichen langen Filmparknächten oder Staatsakten mit internationalen Gästen, der Filmpark Babelsberg erwies sich nicht nur bei Film- und Fernsehstars als guter Gastgeber. In der zurückliegenden Zeit wurden in den Ausbau und Erhalt ca. 35 Millionen Euro investiert. Eine der größten Investitionen war die Babelsberger Arena im Vulkan. Eine der außergewöhnlichsten Arenen in Europa, die ihren Namen durch die besondere Architektur bekam. Vor bis zu 2.500 Zuschauern finden nicht nur täglich die Stuntshows statt, sondern wurden Fernsehsendungen aufgezeichnet, Open-Air-Kino gezeigt und zahlreiche Konzerte gegeben.

Der Besuch des FILMPARK Babelsberg aber, wird abwechslungsreich durch liebevoll gestaltete Grünanlagen, außergewöhnliche Außensets, von märchenhaft nach den Geschichten vom kleinen Muck, über verspielt liebevoll im Land aller Träume nach dem Kinderbuch "Oh wie schön ist Panama, bis hin zu Gräbern und Mittelalterplätzen im alten Außenset der Fischer von Santa Barbara. Wer mehr erleben will, den zieht es in den Vulkan der Babelsberger Arena, in der sich vor den Augen der Zuschauer eine Schar an mutige Frauen und Männer täglich mit den ungewöhnlichsten Waffen und Fahrzeugen gegenüber stehen. Ruhiger geht es dagegen während des Filmtiertrainings zu. Hier erfahren auch die härtesten Erzieher von den Profis, wie man mit Geduld und Belohnung, fast alles bekommt. Im Mittelpunkt stehen ist sicher nicht jedermanns Sache, aber im Fernsehstudio 1 kann sich jeder einmal vor der Kamera versuchen. Hier zeigen die Fernsehprofis was alles notwendig ist, bis ein perfektes Bild in die Wohnzimmer kommt. Ein Magazin- und ein Nachrichtenstudio stehen zur Verfügung, wenn der Besucher einmal selber zum Moderator werden möchte.

Am Samstag, den 16. August begeht der FILMPARK Babelsberg seinen 15. Geburtstag, ein Grund ein wenig zu feiern. Das ließen sich die Organisatoren nicht zwei mal sagen und überlegten, zusammen mit Partnern wie der DEFA-Stiftung, was man in der Geburtstagswoche auf die Beine stellen könnte. Der Filmpark Babelsberg versteht sich als "Gralshüter", was Exponate aus Produktionen am Medienstandort betrifft. Gleichermaßen versteht sich die DEFA-Stiftung als Erhalter der DEFA Filme und macht sie als Teil des nationalen Kulturerbes für die Öffentlichkeit nutzbar. So entstand die Idee, außergewöhnliche DEFA-Filme open-air im Vulkan der Babelsberger Arena zu zeigen. Unter den gesetzten Themen erscheinen der Musikfilm, der verbotene Film, der Liebesfilm, der unbekannte Film und der besondere Film.

Als musikalisches Bindeglied fand man ebenfalls schnell einen gemeinsamen Nenner, nämlich die 1976 gegründete erfolgreiche Ostrockband "KARUSSELL", die vor Ihrer bevorstehenden Auslandstournee "1000 und eine Nacht" um 20.00 Uhr ein Konzert im FILMPARK Babelsberg gibt. Im Anschluss fällt der Vorhang in der Babelsberger Arena "Vulkan", zum DEFA-Filmklassiker "HEISSER SOMMER". Der besondere Clou des Vulkans: Trotz Open-Air-Gefühl sitzen die Zuschauer auf überdachten Plätzen.

Weiterhin können sich die Besucher auf drei Live- Shows und mehr als 20 Programmpunkte, exklusive Führungen durch den Fundus und historische Kostüme freuen. Auch für die Kleine hält der Filmpark Überraschungen bereit.

Der FILMPARK Babelsberg mit seinem regulären Tagesprogramm hat am Samstag, den 16. August von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Für Besitzer der Tageskarte zum Filmpark sind das Erlebnisrestaurant Prinz Eisenherz und die Open- Air-Bühne bis 22.00 Uhr geöffnet. Anlässlich des Jubiläums können die Filmparkgäste, die eine reguläre Einzeleintrittskarte gekauft haben, nach dem Tagesprogramm ohne weitere Kosten das Konzert besuchen.

Eintrittspreise
Filmparkeintritt 19,00 Euro
Ermäßigt 15,50 Euro
Kinder-Karte (4 - 14 Jahre) 12,50 Euro
Familienkarte 55,00 Euro

Jubiticket ab 15.30 Uhr 12,00 Euro
(Filmpark + Konzert)

Konzert (Abendkasse ab 19.00 Uhr) 8,00 Euro
Open-Air-Kino (Abendkasse ab 19.00 Uhr) 8,00 Euro Kombipreis Konzert + Open-Air-Kino (ab 19.00 Uhr) 12,00 Euro

Vorverkaufskarten für Konzert und Open-Air-Kino gibt es im PNN Shop im Stadtpalais Potsdam, Brandenburger Str. 49-52, Tel. 0331 - 601 23 17/-18.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ÄNNIE - Eine Romantik von Thomas Melle | Kammerspiele

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Nach nur drei Vorstellungen in der Spielzeit 2016|17 kehrt ÄNNIE am Donnerstag, 21. September 2017 zurück in den Spielplan des Staatstheaters...

Vernissage im Christophsbad: Von kreativ bis kunstpirativ am 10.10.17

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Seit nunmehr 7 ½ Jahren werden 2x pro Woche die Ateliers der Kunsttherapie im Haus von einer bunten und vielfältigen Gruppe übernommen, um die...

Regionale Kultur für Herbst- & Wintermonate

, Kunst & Kultur, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Ab sofort ist das neue 194-Seiten starke kalendariUM für den Veranstaltungszeitra­um Oktober 2017 bis März 2018 in der Uckermark erhältlich....

Disclaimer