16. Deutscher Entwicklerpreis am 11. Dezember in Köln

(lifePR) ( Düsseldorf, )
.


Verleihung in der Kölner Flora
Moderiert von Melek Balgün und Fabian Siegismund
17 Nominierungen für Studios und Publisher aus NRW
Entwicklerpreis-Summit im Vorfeld der Verleihung


Am Mittwoch, 11. Dezember, trifft sich die deutsche Gamesbranche zum 16. Mal in NRW zur Verleihung des Deutschen Entwicklerpreises. Die Jury, die einen Querschnitt durch die Spieleszene abbildet, zeichnet die erfolgreichsten und kreativsten deutschsprachigen Entwickler und Publisher aus. Bei der diesjährigen Preisgala gehen insgesamt 17 Nominierungen nach Nordrhein-Westfalen. Die Film- und Medienstiftung NRW fördert den Deutschen Entwicklerpreis seit 2011.

„Die inoffizielle ‚Weihnachtsfeier‘ der Branche gibt uns Gelegenheit, im festlichen Rahmen die Nominierten, Preisträgerinnen und Preisträger zu würdigen und nicht zuletzt die guten Entwicklungen des Jahres zu feiern“, so Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW. „Wir freuen uns sehr, die deutsche Gamesbranche zum 16. Mal in NRW willkommen zu heißen!“

Zu den NRW-Nominierungen:

Insgesamt 17 Nominierungen in 12 von 15 Kategorien gehen nach NRW. Gleich mehrfach nominiert ist unter anderem die in Köln ansässige bildundtonfabrik (btf), die mit sechs Nominierungen ins Rennen  geht. „Trüberbrook“ ist u.a. als Bestes Spiel sowie als Beste Story und für die Beste Grafik nominiert. Ludopium (ebenfalls Köln) kann sich mit „Vectronom“ in den Kategorien Bestes Indie Game und Bestes Mobile Game Hoffnungen auf einen Entwicklerpreis machen. Ubisoft Blue Byte (Düsseldorf) ist als Bestes Studio nominiert, Astragon Entertainment (Düsseldorf) und Headup Games (Düren) als Bester Publisher. Die weiteren NRW-Nominierten sind „Beyond Medusa’s Gate“ (Ubisoft Düsseldorf, Bester Sound), „Stranded Sails“ (Lemonbomb Entertainment, Bestes Mobile Game, Düsseldorf), „Friendly Fire 4“ (YouTuber-Spendenmarathon, Soziales Engagement), „Die Siedler“ (Ubisoft Düsseldorf, Most Wanted) und „Derpy Conga“ (Giant Door, Köln) sowie „Upside Drown“ (Rivers and Wine Studios, Köln) für den Ubisoft Newcomer Award Start-ups.

Die Moderatoren Melek Balgün und Fabian Siegismund empfangen rund 500 Gäste aus Industrie, Politik und Gesellschaft. Als Laudator wird u.a. der Chef der Staatskanzlei NRW, Nathanael Liminski, erwartet.

Der Preis wird bereits seit 2004 von der Aruba Events veranstaltet. Gefördert wird der Deutsche Entwicklerpreis vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Köln, der Film und Medienstiftung NRW sowie von game e.V., dem Verband der deutschen Games-Branche.

Entwicklerpreis-Summit 2019

Bereits zum sechsten Mal findet im Vorfeld der Preisverleihung die Konferenz Entwicklerpreis-Summit im Dachsalon in der Flora Köln statt. Als Sprecher werden Jan Klose (Deck 13), Ivana Randelshofer (Ubisoft), Caroline Flesch (Cubiverse, Booster Space), Heiko Klinge (GameStar, GamePro) und Michael Bhatty (Mediadesign Hochschule Düsseldorf) erwartet.

Weitere Informationen unter deutscherentwicklerpreis.de 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.