Animation Production Day 2017 - Ab jetzt können Projekte eingereicht werden

(lifePR) ( Stuttgart, )
Vom 4.- 5. Mai 2017 findet der Animation Production Day (APD) im Rahmen des Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart und der FMX, International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia statt. Zum 11. Mal werden Vertreter der deutschen und internationalen Animationsbranche auf dem wichtigsten Koproduktions- und Finanzierungsmarkt für Animationsprojekte in Deutschland über neue Ideen und Formate verhandeln.

Ab sofort stehen die Formulare für die Projekteinreichung auf der Website des APD (http://www.animationproductionday.de/anmelden/teilnahme/) zum Download bereit. Bis zum 27. Februar können Animationsprojekte aus den Bereichen Film, TV-Serie, Mobile Content, Game, Cross- und Transmedia eingereicht werden. Insgesamt 35 Projekte werden für eine Teilnahme am APD 2017 ausgewählt. Die Chancen, auf dem APD passende Produktions- und Finanzierungspartner zu finden, stehen gut. Rund ein Drittel der hier in den vergangenen Jahren vorgestellten Projekte sind mittlerweile erfolgreich produziert worden. In vorab geplanten One-on-One Meetings bringt der APD jedes Jahr rund 130 Produzenten, Sender, Vertriebe, Verleiher, Förderinstitutionen und Banken zusammen.

Da der APD 2017 erstmals durch das Creative Europe MEDIA Programm gefördert wird, kann das sehr erfolgreiche APD Talent-Programm weiter ausgebaut werden. Es wird 13 Plätze für deutsche und europäische Newcomer geben, die auf dem APD ein eigenes Projekt präsentieren möchten. Die Bewerbungsunterlagen für das Talent-Programm stehen ab sofort auf der APD Website zur Verfügung. Die Kooperation mit dem International Hamburg Animation Award ist ebenfalls Teil der Talentförderung des APD. Die Gewinnerin des Hamburg Animation Award wird mit Unterstützung der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein ihr neues Projekt beim APD vorstellen.

Auch für Delegationen aus EU-Ländern mit geringer audiovisueller Produktionskapazität, die erstmals am APD teilnehmen, gibt es dank der Creative Europe-Förderung ein besonderes Angebot. Produzenten, die im Rahmen einer solchen Delegation teilnehmen, zahlen einmalig nur 50 % der regulären Teilnahmegebühr.

In den vergangenen Jahren hat sich der APD verstärkt mit nationalen und internationalen Partnern vernetzt, um Finanzierungswege für Animationsprojekte zu beschleunigen, um deutschen Produzenten bessere Zugänge zum internationalen Markt zu verschaffen und um bessere Möglichkeiten für internationale Koproduktionen zu eröffnen. Diese Kooperationen werden 2017 fortgesetzt und weiter ausgebaut. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit CARTOON können sich, wie in den vergangenen Jahren, bis zu drei der beim APD vorgestellten deutschen Serienprojekte direkt für eine Teilnahme am Cartoon Forum (12. - 15. September 2017, Toulouse) qualifizieren. Zusätzlich kann sich jetzt auch ein deutsches Langfilmprojekt für Cartoon Movie (März 2018) qualifizieren. Als Ergänzung zur Veranstaltung „German Alliances in Animation", die von der deutschen Produzentenallianz veranstaltet wird, schreibt der APD eine Freiakkreditierung für das beste deutsch-irische oder deutsch-britische Koproduktionsprojekt aus. Im Rahmen der Kooperation mit der Programmmesse MIPjunior wird das britische Projekt „Bebods" auf dem APD 2017 vorgestellt. 

Über den Animation Production Day:

Der Animation Production Day (APD) ist eine Businessplattform für die internationale Animationsindustrie und findet statt im Rahmen des 24. Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart 2017 und der FMX 2017, International Conference on Animation, Effects, VR, Games and Transmedia. Organisiert wird der APD von der Film- und Medienfestival gGmbH und der Filmakademie Baden-Württemberg. Er bringt in Einzelgesprächen Koproduktions-, Finanzierungs- und Vertriebspartner für Animationsprojekte zusammen und bietet mit der APD Konferenz fokussierte Debatten und Vorträge zu aktuellen Herausforderungen der Branche.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.