Vorjahressieger vom Herbst und des Jahres 2012

Wendl/Arlt seit vier Viessmann-Weltcups am Königssee ungeschlagen

(lifePR) ( Königssee, )
Die EM-Zweiten Tobias Arlt/Tobias Wendl haben die letzten vier Viessmann-Weltcups auf der Kunsteisbahn am Königssee gewonnen. Das im vorolympischen Winter dominierende Doppel siegte seit 2009/2010 immer auf der Heimbahn, zuletzt Anfang Dezember 2012, als Königssee als Ersatzort für Cesana (ITA) einsprang.

Bei den Damen hatte die WM-Dritte Natalie Geisenberger bei der Ersatz-Veranstaltung für Cesana die Nase vorne, im Winter 2011/2012 hatte die nun verletzt fehlende Tatjana Hüfner die Nase vorne. Bei den Herren siegte im Dezember überraschend Europameister Andi Langenhan. 2011/2012 feierte Felix Loch den ersten deutschen Sieg am Königssee seit zehn Jahren. Zuletzt hatte sich auf der traditionsreichsten Kunsteisbahn der Welt der dreimalige Olympiasieger Georg Hackl im Dezember 2001 als letzter deutscher Sieger eintragen lassen.

In der Team-Staffel hatte im Vorjahr überraschend Italien in der Besetzung Sandra Gasparini, Dominik Fischnaller und Christian Oberstolz/Patrick Gruber vor dem favorisierten Team von Deutschland (Tatjana Hüfner, Felix Loch und Tobias Wendl/Tobias Arlt) gewonnen. Rang drei hatte Russland belegt.

Als Königssee im Dezember 2012 kurzfristig für Cesana einsprang, stand keine Team-Staffel auf dem Programm. Cesana hatte sich aus finanziellen Gründen nicht in der Lage gesehen, den Viessmann-Weltcup auszutragen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.