Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63363

Fidelity Fondsmanager setzt auf Gesundheits- und Telekommunikationsbranche

Kronberg, (lifePR) - Defensive Gesundheits- und Telekommunikationstitel sind im Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund derzeit übergewichtet. Das aus einer breiten Palette an Anlageklassen aufgebaute Portfolio ist damit auf die aktuelle Wirtschaftslage eingestellt. Fondsmanager Trevor Greetham hat zudem bei Anleihen, Rohstoffen und Geldmarkttiteln die Übergewichtungen reduziert. Aktien und Immobilien sind untergewichtet.

Im Fidelity Multi Asset Strategic Fund (ISIN LU0267387503) erhalten die im aktuellen Wirtschaftsumfeld am stärksten profitierenden Anlageklassen und Branchen ein höheres Gewicht. Einfluss auf die Anlageentscheidungen des Fondsmanagers hat dabei die Investmentuhr, die auf der Basis globaler Daten den Zustand der Wirtschaft anzeigt. Die Weltwirtschaft steuert demnach mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Stagflation zu.

"Steigende Arbeitslosenzahlen in den USA, Japan und Großbritannien sowie das abnehmende Verbrauchervertrauen in den USA sprechen für ein weiterhin schwaches Wachstum der Weltwirtschaft. Der Tiefpunkt dürfte frühestens 2009 erreicht sein. Gleichzeitig bleibt der Inflationsdruck anhaltend hoch", sagte Trevor Greetham. Die unverändert starke Nachfrage Chinas und anderer Schwellenländer nach Rohstoffen lässt die Preise langfristig weiter steigen. Dies deutet auf eine Fortsetzung der globalen Teuerung hin.

Hinzu kommt eine weitere Aufwertung der chinesischen Währung. Diese hat zur Folge, dass alle in US-Dollar abgerechneten Güter wie etwa Rohöl für Chinesen billiger werden. Umgekehrt müssen die Abnehmer chinesischer Waren aus dem Dollarraum mehr bezahlen, was wiederum die Nachfrage aus wichtigen Abnehmerländern wie den USA dämpft. Geringere Exporte in die führenden Industriestaaten könnten die Entwicklung in China und anderen Schwellenländern bremsen.

Die flexible Gewichtung verschiedener Anlageklassen beim Fidelity Multi Asset Strategic Fund bietet vor dem Hintergrund der Abgeltungssteuer Vorteile. Ab 2009 müssen Anleger, die etwa beim Umschichten zwischen Aktien und Anleihen Kursgewinne erzielen, hiervon 25 Prozent Abgeltungssteuer zuzüglich Solidaritätszugschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer abführen. Erzielt dagegen das Fondsmanagement auf Fondsebene Kursgewinne beim Wechsel zwischen verschiedenen Anlageklassen, fällt darauf keine unmittelbare Abgeltungssteuer an.

FIL Investment Services GmbH

Fidelity International ist ein auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktives Fondsmanagement-Unternehmen und verwaltet ein Fondsvermögen von 163,6 Milliarden Euro (Stand 30.06.2008). Die mehr als 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die Fidelity International privaten und institutionellen Anlegern anbietet. Die deutschen Unternehmen FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH und FIL Pensions Services GmbH, alle in Kronberg im Taunus, betreuen ein Fondsvermögen von 10,3 Milliarden Euro, vertreiben 113 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner und beschäftigen 210 Mitarbeiter (Stand: 30.06.2008). Fidelity International veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von Motorspindel bis Pulvermodul 4.0: MM Awards zur EMO Hannover 2017

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Bereits zum sechsten Mal verlieh das führende Industriemagazin „MM MaschinenMarkt“ auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung „EMO Hannover...

3 Millionen Deutsche könnten im Jahr 2050 an Demenz leiden

, Medien & Kommunikation, BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung

Schon heute leiden fast 1,6 Millionen Deutsche an Demenz. Pro Jahr erkranken in Deutschland 300.000 Menschen an Demenz. Da die Zahl der Neuerkrankungen...

Münchner Airportchef zum "Travel Industry Manager 2017" gekürt

, Medien & Kommunikation, Flughafen München GmbH

Seit dem Jahr 2002 ist Dr. Michael Kerkloh Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH – unter seiner Leitung hat sich der Flughafen...

Disclaimer