"Geschmacksexplosionen": lieferando startet erste TV-Kampagne

Total schlemm-schlemm: Für vier TV-Spots inszeniert Kreativagentur fhain ideas Geschmacksexplosionen in Superzeitlupe

(lifePR) ( Berlin, )
Morgen startet die neue TV-Kampagne von lieferando.de. Mit dem Ziel, den Online-Lieferservice bei einem größeren Publikum bekannt zu machen, hat die Berliner Kreativagentur fhain ideas vier TV-Spots á 12 Sekunden entwickelt, die dem Zuschauer das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. "Geschmacksexplosionen" ist die erste große TV-Kampagne von lieferando, die auf allen Sendern der Pro7/Sat1 Gruppe läuft. Das Media-Budget liegt im zweistelligen Millionenbereich.

Das große Schlemmen - so die Idee hinter der TV-Kampagne. Gezeigt werden Geschmacksexplosionen in Superzeitlupe: Typische Kunden aus der lieferando Zielgruppe - also junge Frauen und Männer - beißen in eine Pizza oder einen Burger. Sesamkörner fliegen durch die Luft, Oliven-Stückchen bouncen herab, Rucola wirbelt umher. Hinzukommt der irre oder liebevolle Gesichtausdruck der Protagonisten, die sich zu völlig überdrehtem Sound auf die Gerichte des Vermittlers von Lieferservices stürzen. "Wir haben alle Vorgänge, die beim Essen so passieren, ganz bewusst überzeichnet. Auf diese Weise können wir außerhalb des Mundes auf dem TV-Screen Geschmacksexplosionen darstellen, die innerhalb des Mundes passieren", so Thorsten Müller, Co-Geschäftsführer und Creative Director bei fhain ideas.
 
Beratung und Strategie übernahm Christopher Schering. Alf Frommer war für den Text und Thorsten Müller für die Art-Direction verantwortlich. Max Penzel, ein ausgewiesener Experte der Superzeitlupentechnik, drehte die TV-Spots. Unter anderem war er bei dem Blockbuster "Cloud Atlas" für Kameraführung und die Superzeitlupen-Szenen zuständig. Produziert wurden die Filme von V8FILMS.COM, Postproduktion und Sounddesign stammen von Bunch Berlin.
 
Die Filme bilden den Auftakt zur neuen lieferando Kampagne von fhain ideas. Im Januar wird die Kampagne mit neuen Plakatmotiven fortgesetzt. Bereits in der Vergangenheit arbeiteten fhain ideas und lieferando erfolgreich zusammen: Im Frühjahr 2013 lief eine Plakatkampagne, die aktuelle Ereignisse, wie die Steueraffäre um Uli Hoeneß oder den Pferdefleischskandal aufgriff. Christoph Gerber, CEO von lieferando, kommentiert die erneute Entscheidung für die Berliner Agentur: "Bei der Plakatkampagne 2013 hat uns fhain ideas mit unglaublich kreativen Ideen überzeugt. Ich persönlich kenne keine Kampagne aus dem Startup-Umfeld, die einen derart starken Impact hatte. Deshalb freuen wir uns sehr, nun mit den TV-Spots von fhain ideas an den Start zu gehen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.