Festspielhaus Baden-Baden hat einen neuen großen Auftritt im Netz

(lifePR) ( Baden-Baden, )
Es ist soweit: das Festspielhaus Baden-Baden präsentiert sich auf einer neuen Internetseite. Unter der traditionsreichen Adresse www.festspielhaus.de finden sich alle Informationen rund um Deutschlands größtes Opernhaus neu sortiert und technisch so aufbereitet, dass sie auch vom Smartphone oder Tablet-Computer aus bequem abrufbar sind. Parallel zum Neustart der Internetseite geht das Festspielhaus Baden-Baden auch bei Facebook und Twitter an den Start.

Mit dem Relaunch seiner Internetpräsenz möchte das Festspielhaus Baden-Baden künftig einen noch schnelleren und besseren Online-Service bieten. Hierfür wurde in den vergangenen Monaten ein kompletter technischer wie grafischer Umbau des Internetauftritts gemeinsam mit der Agentur UDG (United Digital Group) vollzogen. Die Internetseite präsentiert sich in sowohl optisch wie auch technisch komplett erneuert und wurde in zwei weitere Sprachen (Englisch und Französisch) übersetzt.

Unter allen Neuerungen fällt zunächst das überarbeitete Layout auf. Der neue Seitenaufbau ist wesentlich übersichtlicher angelegt. Große Fotos vermitteln einen unmittelbaren Eindruck der jeweiligen künstlerischen Persönlichkeit, auf die sich das Publikum freuen kann. Das Programm rückt damit stärker emotionalisiert in den Mittelpunkt der Seite.

"Der Künstler steht gemeinsam mit dem Festspielhaus-Gast im Mittelpunkt aller unserer Bemühungen. Diese Philosophie pflegen wir dies- und jenseits der Bühne und diese Philosophie wird nun auch im Internet besser sichtbar", freut sich der Festspielhaus-Intendant Andreas Mölich-Zebhauser über den neuen Auftritt seines Hauses.

Der Web-Relaunch war schon aus technischen Gründen notwendig geworden. Die ehemalige Präsenz, die als eine der ältesten deutschen Internetseiten im Kulturbereich bereits am12. Dezember1998 online gegangen war, wuchs über die Jahre, bot viele Informationen und erhielt zuletzt 2008 ein neues Aussehen. Den heutigen Anforderungen, wie etwa der Darstellung auf Smartphones oder Tablets, wurde sie aber nicht gerecht.

"Sechs Jahre sind im Internet-Zeitalter eine halbe Ewigkeit", sagt Mediendirektor Rüdiger Beermann, der für den Relaunch verantwortlich ist. "Wir haben viel Zeit und Arbeit in die Neugestaltung investiert und sind überzeugt, dass unser Auftritt damit gewonnen hat und aufgrund vieler neuer technischer Möglichkeiten auch noch gewinnen wird".

Die Internetseite des Festspielhauses wurde zuletzt mehr als eine halbe Millionen Mal pro Jahr aufgerufen. Auch der Anteil der im Internet gekauften Eintrittskarten stieg in den vergangenen Jahren stetig. "Unser Publikum ist mit den Möglichkeiten des Internets vertraut und erwartet eine genauso gute Betreuung, wie wir sie auch weiterhin am Telefon oder an der Tageskasse anbieten", so Rüdiger Beermann.

In Zeiten digitaler Revolutionen wird im Festspielhaus Baden-Baden das bewährte Druckerzeugnis aber dabei nicht vergessen. Kurz vor dem neuen Internet-Auftritt erschien eine neue Ausgabe des gedruckten Festspielhaus-Magazins. Erst im Juni 2014 war es erneut als eine der besten europäischen Kundenzeitschriften vom Fachverband Corporate Publishing ausgezeichnet worden.

Weitere Informationen: www.festspielhaus.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.