Freitag, 25. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 669819

Das 13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein eröffnet mit der Weltpremiere von Alexandra Sells Kinodebüt "Die Anfängerin"

Ludwigshafen, (lifePR) - Bei strahlendem Sonnenschein und niedrigem Rheinpegel eröffnet das „13. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein“ heute mit der Weltpremiere von Alexandra Sells Debütfilm „Die Anfängerin“ (Kinostart: 18. Januar 2018 im farbfilm verleih). Beginn im Festivalkino 1 und 2 ist 19.00 Uhr.

Festivaldirektor Dr. Michael Kötz und Programmdirektorin Daniela Kötz erwarten über 800 geladene Gäste aus Kultur, Wirtschaft und Politik. Darunter die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz Malu Dreyer, Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen Dr. Eva Lohse, die Ludwigshafener OB-Kandidaten Jutta Steinruck, SPD und Dr. Peter Uebel, CDU, die Landes- und Fraktionsvorsitzende der CDU im rheinland-pfälzischen Landtag Julia Klöckner, Frau Staatsministerin Dr. Maria Böhmer, die Mitglieder des Landestages Frau Kazungu-Haß, Herrn Geis und Herrn Braun, MdB Lothar Binding sowie die Sponsoren des Festivals Dr. Kurt Bock (Vorstandsvorsitzender der BASF SE) Michael Heinz Vorstand BASF), Dr. Thomas Schaub (Medienunion), Dr. Hans Heinrich Kleuker (TWL), Dr. Reiner Lübke (TWL), Ernst Merkel (GAG), Herrn Günther (Klinikum Ludwigshafen), Herr Thomas Traue (Sparkasse Ludwigshafen), Christian Volz (RNV), die Bürgermeister Dr. Cornelia Reifenberg, Dieter Feid, Klaus Dillinger, Renate Pepper (LMA), Herr von Thadden (Uni Mannheim), Frau Heyl (BASF), Richard Engelhorn, die Klinik-Chefärzte Dr. Dippel und Dr. Willis, Michael Cordier (LUKOM), Jürgen Creutzmann (ehemals MdB) –Stefan Bruck (Chef der Feuerwehr)

Regisseurin Alexandra Sell kommt zur Weltpremiere mit ihrer Hauptdarstellerin Ulrike Krumbiegel und den Schauspielern Annekathrin Bürger, Stephan Grossmann, Bruno Efgen, Judith von Radetzky, Maria Rogozina sowie Christine Stüber-Errath, Weltmeisterin im Eiskunstlauf 1974 in München, Bronze und Silber 1975 und 1976, Produzent Martin Heisler, Ko-Produzent Joachim Ortmanns, Herstellungsleiterin Ruth Ersfeld, Dramaturgin Heide Schwochow, dem Filmkomponisten Mick O’Reilly, dem ZDF-Redakteur, Kleines Fernsehspiel Christian Cloos und Verleiher Alexander Dupont-Geisselmann (Farbfilm Verleih).

Festival des deutschen Films gGmbH

Ein Festival wie kein anderes. Mit zuletzt 120.000 Besuchern in einer Zeltlandschaft am Rhein. Ein Festival, bei dem nicht vom Geld die Rede ist, sondern von der Kunst des Kinos. Ein Ort der Begegnung von Publikum, Stars und Branche. Aus Liebe zum Kino - seit 2005 auf der Parkinsel Ludwigshafen am Rhein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Juni: Ein erster Blick in Bayerns neues, 70 Millionen Euro teures „Gedächtnis“

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Am 9. und 10. Juni haben Besucher erstmals die Möglichkeit, das neue „Museum der Bayerischen Geschichte“ in Regensburg von innen zu erleben....

FilmConfect Home Entertainment tut sich mit Nippon Connection zusammen

, Kunst & Kultur, FilmConfect Home Entertainment GmbH

FilmConfect Home Entertainment haben sich mit Nippon Connection zusammengetan um zum 18. Geburtstag des japanischen Filmfestivals ihren Fans...

"Fasern und Holz" - "Experimentelle Archäologie II" im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee vom 26. Mai bis 1. Juni

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Vom 26. Mai bis 1. Juni stehen im Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee die Werkstoffe Fasern und Holz im Fokus. Das von der Beauftragten...

Disclaimer