Ankommen, zu sich Kommen

Es ist noch kein Trend, aber ein Geheimtipp: Hotels, die neben der üblichen Kost und Logis nicht nur einen Swimmingpool und eine Fitnessarea bieten, sondern sich mit einem weitreichenden Angebot zum Wohlfühlen, zum Heilwerden von Körper, Geist und Seele u

(lifePR) ( Grafenwiesen, )
Nach Feng Shui-Prinzipien ausgestattete Zimmer, ein umliegender Naturbereich mit Kraftplätzen zum "Auftanken" und eine riesige Bade- und Saunalandschaft, die bis zum Dach des Hotels hinaufreicht und einen wunderbaren Blick über die idyllische Landschaft des Bayrischen Waldes bietet: Das alles sind schon genügend Pluspunkte, die ein Hotel zu etwas Besonderem machen. Familie Gmach hat sich für ihr Hotel Birkenhof am Elfenhain jedoch noch einiges mehr einfallen lassen, um ihre Gäste nicht nur zu verwöhnen, sondern um ihnen auch Gelegenheit zu bieten, etwas für ihre körperliche und seelische Gesundheit zu tun. So haben die Gmachs phantasievoll Elfen zu "Helfern" auserkoren, die die Besucher inspirieren sollen, einen leichteren Zugang ins eigene innere Reich des Herzens und der verborgenen Kraftreserven zu finden. Und im Elfenhain, einem am Berghang liegenden Ort der Naturgeister, kann man die Elfen selbst besuchen und vielleicht flüstern oder singen hören. Außerdem hat das Vier-Sterne Hotel mit Tradition spezielle Angebote, die dem Kunden mit geistigem und seelischem Anspruch entgegenkommen, so z.B. Edelstein- und Klangmassagen oder die Magnetfeld-Licht-Therapie.

Besonders bewährt haben sich außerdem die Wirbelsäulentage mit Qi Gong, Tai Chi und Akupressur. In Anbetracht der Tatsache, dass ein Viertel aller Deutschen ab Dreißig an Rückenproblemen leiden, ist dieses Programm fast ein Muss. Therapeutin Johanna Fischer lehrt die chinesischen Künste nach Art des Großmeisters Zhi Chang Li, der als einer der bedeutendsten Großmeister Chinas gilt. Während Tai Chi, das eigentlich eine Vorstufe der Kampkünste darstellt, mehr der Geschicklichkeit und Fitness, dem Sammeln und Leiten von Muskelkraft und Energie für die Meisterung von äußeren Einflüssen gilt, geht es beim Qi Gong eher um die Fähigkeit der Wahrnehmung von Energieflüssen und einem Einsetzen derselben für mehr Wohlbefinden und Heilung. Beides kombiniert hat einen äußerst stabilisierenden Effekt auf den Rücken. Um die Wirbelsäule, die alle Teile des Skelettes zusammenhält und - durch das darin verlaufende zentrale Nervensystem - Gehirn mit Körper verbindet, wieder funktionsfähiger zu machen, hat sich zudem Akupressur als Ergänzung bestens bewährt. Die Technik der Fingerdruckausübung auf bestimmte Akupunkturpunkte des menschlichen Meridiansystems löst energetische Blockaden, so dass unsere Bewegungen wieder in Fluss kommen.

Nach Anwendung der Akupressur bemerkt man schnell, dass die Übungen des Tai Chi und Qi Gong viel flüssiger ausgeführt werden können.

In einem Hotel wie dem Birkenhof mit seinen Angeboten für Menschen mit Tiefgang und Anspruch kann man somit neben dem Sich-Verwöhnen- und Verzaubernlassen auch etwas Gutes für seine Gesundheit tun - Geborgenheit, Ruhe und Natur pur inklusive.

Ines Franke-Roist (NewsAge)

Termine im Hotel Birkenhof

Wirbelsäule in Balance - mit Qi Gong, Tai Chi & Akupressur

19.-23.04., 17.-21.05., 09.-13.06.,
14.-18.07, 23.- 27.08., 08.-12.09.,
29.11.-03.12, 15.-19.12.2010

Intensivworkshop mit der Therapeutin Johanna Fischer. Einfache und wirksame Übungen für die Gesundheit der Wirbelsäule nach Großmeister Zhi Chang Li.

http://www.hotel-birkenhof.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.