Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal: Immer mehr Pisten kommen in Fahrt

Alle Anlagen am Walmendingerhorn ab Freitag 16.12. in Betrieb

(lifePR) ( Oberstdorf, )
Das Pisten-Angebot in Oberstdorf und im Kleinwalsertal wird kontinuierlich erweitert. Immer mehr Abfahrten kommen nun in Fahrt: So wird ab Freitag den 16.12. im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand im Bereich Kanzelwand zur bereits laufenden Sechsersesselbahn Zwerenalpe die Zweiländerbahn in Betrieb gehen, am Fellhorn wird die See-Eckbahn Wintersportler in Schwung bringen. Nach oben geht es mit der Fellhornbahn II, Fußgänger können weiter bis zum Gipfel fahren. Die Beschneiungsanlagen sind in Bereitschaft und bei entsprechenden Temperaturen werden weitere Pisten in Betrieb genommen. Am Nebelhorn ist der Seealplift in Betrieb. Für Winterwanderer und Fußgänger sind die Bahnen bis zum Gipfel geöffnet. Es gelten ermäßigte Preise. Zum Saisonstart am Walmendingerhorn am Freitag, 16. Dezember, sind alle Anlagen und die meisten Pisten im Skigebiet (Ausnahme Talabfahrt) in Betrieb und geöffnet. Auch die Bergrestaurants erwarten die Besucher. Der Beginn am Ifen, der für den 17. Dezember geplant war, wird sich voraussichtlich um einige Tage verschieben, aber für das kommende Wochenende sind Schneefälle gemeldet und dann fällt kurzfristig auch am Ifen der Startschuss.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.