FAST Casualwear AG plant im Juli 2012 Börsengang an der Frankfurter Wertpapierbörse

(lifePR) ( Köln, )
.
- Börsengang im Prime Standard
- Erfolgreicher chinesischer Hersteller von Freizeit-Schuhen und Freizeit-Bekleidung
- Umsatz von mehr als EUR 82 Millionen in 2011
- EBIT von EUR 16,8 Millionen in 2011
- Weiteres Wachstum für 2012 erwartet

Die FAST Casualwear AG, ein erfolgreicher chinesischer Hersteller von Freizeit-Schuhen und Freizeit-Bekleidung, bereitet sich auf seinen im Juli geplanten Börsengang im Regulierten Markt / Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse vor. FAST entwirft und produziert Freizeitmode, darunter Schuhe, Bekleidung und Zubehör, für seine Eigenmarke FAST sowie als Auftragshersteller für internationale Markenfirmen, vor allem aus Europa und den USA.

Angesehene Marke auf dem Chinesischen Markt

FAST konzentriert sich auf bequeme, qualitativ hochwertige Freizeitprodukte mit modischem Design. Innerhalb des Marktes für Freizeit-Bekleidung hat sich FAST mit einem unverwechselbaren und klaren Markenimage positioniert, das auf Kunden im Alter zwischen 16 und 35 Jahren zielt. FAST konzentriert sich auf die Markt-Durchdringung breiter Bevölkerungsschichten in China, hauptsächlich in den mittleren Städten des Landes, da diese aufgrund des Wirtschaftswachstums in China, der zunehmenden Urbanisierung und der steigenden verfügbaren Einkommen besonders stark wachsen. In China ist FAST bereits zu einer bekannten Marke geworden, und zwar zum einen durch die Eigenschaften, für die FAST steht - modische und trendige Designs zu erschwinglichen Preisen - aber auch durch die schnelle Ausweitung seines internationalen Vertriebsnetzwerkes, das die Bekanntheit der Marke FAST steigert.

Unter der Eigenmarke FAST werden zwei Produktgruppen angeboten: Freizeit-Schuhe und Freizeit-Bekleidung. FAST betreibt drei Schuhfabriken mit insgesamt 14 Produktionslinien (Stand: 31. März 2012) in Jinjiang City in der Provinz Fujian, einem der größten Schuhproduktionszentren in China. Im Jahr 2011 produzierte FAST selbst rund 12 Millionen Paar Schuhe. Die Produktion im Bereich Bekleidung wird hingegen an Dritthersteller vergeben.

Schnelle Ausweitung des Vertriebsnetzwerkes

FAST verkauft seine Markenprodukte auf Großhandelsebene über Distributoren. Seit der Einführung der Eigenmarke FAST hat sich das Vertriebsnetzwerk kontinuierlich erweitert. Am 31. Dezember 2009 arbeitete FAST mit 5 Distributoren zusammen. Diese Zahl stieg bis Ende Dezember 2010 auf 8 bzw. 19 bis Ende Dezember 2011. Zählt man direkte und indirekte Distributoren zusammen, betrieben diese direkt oder indirekt am 31. Dezember 2009 in China ein Netzwerk von 471 Einzelhandelsgeschäften. Dieses Netzwerk wuchs bis Ende 2010 auf 712 bzw. bis Ende 2011 auf 758 Geschäfte und deckt somit geographisch weite Teile Chinas ab. Bei mehr als 100 dieser Einzelhandelsgeschäfte handelt es sich um exklusive FAST-Shops. Das bedeutet, dass diese Geschäfte ausschließlich Produkte der Marke FAST verkaufen. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2012 eröffneten 19 neue Geschäfte. Ziel ist es, dass innerhalb der nächsten drei Jahre 100 Verkaufsstellen pro Jahr hinzukommen.

Höchst profitables Wachstum während der letzten drei Jahre

Der Umsatz von FAST wuchs von EUR 58,3 Millionen im Jahr 2009 auf EUR 82,2 Millionen im Jahr 2011. Dabei verdoppelte sich der Umsatz der Eigenprodukte nahezu von EUR 30,9 Millionen im Jahr 2009 auf EUR 59,5 Millionen im Jahr 2011. Im FAST OEM/ODM-Segment stieg der Umsatz ebenfalls von EUR 15,9 Millionen in 2009 auf EUR 19,4 Millionen in 2011. Im gleichen Zeitraum verdreifachte sich das operative Ergebnis (EBIT) nahezu von EUR 5,9 Millionen im Jahr 2009 auf EUR 16,8 Millionen im Jahr 2011. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 20,4 % im Jahr 2011 (2009: 10,1 %).

Ein starkes erstes Quartal 2012 mit Umsätzen von EUR 21,1 Millionen (erstes Quartal 2011: EUR 16,8 Millionen) und einem EBIT von EUR 5,5 Millionen (2011: EUR 2,9 Millionen) spricht für weiteres höchst profitables Wachstum im Geschäftsjahr 2012.

Disclaimer

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines Wertpapierprospektes, der nach der Billigung durch die BaFin veröffentlicht wird.

Dieses Dokument ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika. Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger Registrierung unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Aktien der FAST Casualwear AG sind nicht und werden nicht nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika weder verkauft noch zum Kauf angeboten.

Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur ausgerichtet auf (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (die "Verordnung"), oder (iii) vermögenden Gesellschaften, und anderen vermögenden Personen die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Verordnung fallen (wobei diese Personen zusammen als "qualifizierte Personen" bezeichnet werden). Alle Wertpapiere, auf die hierin Bezug genommen wird, stehen nur qualifizierten Personen zur Verfügung und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Wertpapiere zu beziehen, kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber qualifizierten Personen abgegeben. Personen, die keine qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Information oder ihren Inhalt handeln.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.