Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663762

Verbraucherzentrale Bremen Neuer Partner beim Fair Finance Guide

Berlin / Bremen, (lifePR) -
Verbraucherzentrale Bremen kooperiert mit Facing Finance, Südwind Institut und Rank a Brand beim Fair Finance Guide
Zukünftig wird die Untersuchung um die Ethikbank sowie Sparkassen und Landesbanken erweitert


Der Fair Finance Guide – das erste frei zugängliche Informationsportal zur Überprüfung der sozialen und ökologischen Richtlinien deutscher Banken – hat einen neuen Kooperationspartner. Zukünftig wird sich die Verbraucherzentrale Bremen an der regelmäßigen Aktualisierung und Erweiterung des Fair Finance Guide Deutschland beteiligen.

Ziel des Fair Finance Guide Deutschland ist es, für BankkundInnen mehr Transparenz und Vergleichbarkeit in Bezug auf die soziale und ökologische Bilanz deutscher Banken herzustellen und ihnen die Möglichkeit zu geben, die Nachhaltigkeit ihrer Bank besser beurteilen zu können. Dafür steht das anhand von 250 Kriterien detailliert recherchierte und frei zugängliche Bewertungsportal zur Verfügung: www.fairfinanceguide.de

Neben der Verbraucherzentrale Bremen e.V. und Facing Finance e.V. sind die Organisationen Südwind e.V. und Rank a Brand e.V. als weitere Kooperationspartner am Fair Finance Guide Deutschland beteiligt. Die Verbraucherzentrale Bremen wird im Rahmen der regelmäßigen Aktualisierung des Informationsportals die Ethikbank, eine nachhaltige Genossenschaftsbank mit Sitz in Eisenberg/Thüringen, untersuchen. Die nächsten Untersuchungsergebnisse, zusätzlich erweitert um Sparkassen und Landesbanken, werden im März 2018 veröffentlicht.

Annabel Oelmann, Vorstand der Verbraucherzentrale Bremen: „Die Verbraucherzentrale Bremen beschäftigt sich seit mehreren Jahren schwerpunktmäßig mit dem Thema ethisch-ökologische Geldanlagen. Wir freuen uns, dass wir jetzt Teil des Fair Finance Guide Deutschland sind und damit zu mehr Transparenz hinsichtlich sozialer und ökologischer Kriterien in der deutschen Bankenlandschaft beitragen können.“

Thomas Küchenmeister, geschäftsführender Vorstand von Facing Finance: „Verbraucherzentralen spielen eine wichtige Rolle bei der Sensibilisierung der Öffentlichkeit. Deshalb freuen wir uns sehr, ab heute gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Bremen für fairere Banken und mehr Eigeninitiative von BankkundInnen zu werben“.

Über den Fair Finance guide
Der Fair Finance Guide Deutschland ist Teil des Netzwerkes Fair Finance Guide International (www.fairfinanceguide.org), gegründet von Oxfam Novib und finanziert von der schwedischen Entwicklungsbehörde Sida. Die dem Projekt zugrunde liegende, umfassende Methodik wurde mit Unterstützung der niederländischen Agentur Profundo (www.profundo.nl) entwickelt. Der FFG International umfasst derzeit 9 Länder und vereint annähernd 40 Menschenrechtsorganisationen, Gewerkschaften, Umweltgruppen und Verbraucherorganisationen.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer