Sonntag, 18. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 662387

Trier Grundschüler belegen 3. Platz bei bundesweitem Malwettbewerb

"Erik, der Elektroniker"

Wiesbaden-Delk, (lifePR) - Die Klasse 3a der Keune-Grundschule in Trier hat den 3. Platz bei dem bundesweiten Malwettbewerb „Powergirl und Zukunftsmobil gesucht" gewonnen. Ziel des Wettbewerbs war es, eine Kollegin für den Hauptdarsteller des beliebten Kinderbuchs „Erik, der Elektroniker" sowie ein solar- und batteriebetriebenes Einsatzfahrzeug entwerfen. Erich Porn, Obermeister der Elektro-Innung Trier-Saarburg und Olaf Fackler von der Kreishandwerkerschaft besuchten Klassenlehrerin Karin Seegel und ihre Schützlinge zum Überreichen der Gewinnerurkunde.

„Mit dem Wettbewerb wollten wir auf spielerische und kreative Weise den Kindern zeigen, welche Aufgaben ein Elektroniker hat und welche Potenziale das Elektrohandwerk bietet. Ein besonderes Anliegen war auch, Mädchen für MINT-Berufe zu begeistern und ihnen zu zeigen, dass auch sie in einem solchen Beruf viele Möglichkeiten haben", so Erich Porn, Obermeister der Elektro-Innung Trier-Saarburg.

Olaf Fackler von der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg zeigte sich beeindruckt von der Kreativität der Kinder: „Es hat uns sehr imponiert, wie viel die Kinder bereits über Umweltschutz, Nachhaltigkeit und das Elektrohandwerk wissen. Witzig und kreativ haben sie ihre tollen Ideen umgesetzt".

Neben einer Teilnahmeurkunde und einem Satz „Erik, der Elektroniker" erhielten die Schülerinnen und Schüler der Keune-Grundschule ein Preisgeld von 150 Euro. Die Elektro-Innung Trier-Saarburg spendete der Schulklasse darüber hinaus weitere 100 Euro für deren tollen Erfolg.

Insgesamt nahmen rund 200 Mädchen und Jungen aus ganz Deutschland an dem Wettbewerb teil.

Fachverband für Elektro- und Informationstechnik Rheinland-Pfalz

Der Fachverband Elektro- und Informationstechnik Hessen/Rheinland-Pfalz (FEHR) ist die Dachorganisation von 43 Innungen aus den Handwerken der Elektrotechnik, Informationstechnik und dem Elektromaschinenbau. Als Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband setzt sich der FEHR für die Interessen der rund 6.300 Betriebe aus der Branche gegenüber Politik, Behörden, Stromerzeugern und Industrie ein. Die etwa 52.000 Beschäftigten erwirtschafteten einen Jahresumsatz von ca. 5,7 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Allianz der Wirtschaft: Enge Vernetzung der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg durch Abbau jeglicher Hemmnisse

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Die regionale Wirtschaft sowie die Politik in Berlin und Brandenburg wollen gemeinsam verstärkt dafür sorgen, dass die deutsche Hauptstadtregion...

Zimmer in Bremen für Studierende aus aller Welt gesucht

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

. Zeitraum: 8. Juli bis 2. August Hochschule Bremen bittet um Mithilfe Die Hochschule Bremen ist im Sommer wieder Treffpunkt für Studierende...

Lernen macht Spaß, wenn Spaß in das lernen kommt - deshalb: Jonglieren

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Jonglieren ist nicht nur eine Metapher für das Meistern eines immer komplexer werdenden Alltags - gerade im Bildungsbereich. Lehrer, Trainer...

Disclaimer