Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665082

Thomas Arnold wird neuer Hauptgeschäftsführer beim größten deutschen Stuckateurverband

Freiburg/Stuttgart, (lifePR) - Der Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) führte Mitte Juli im Freiburger Konzerthaus seine Delegiertenversammlung durch. Die Vollversammlung ratifizierte dabei auch den Anstellungsvertrag des neuen Hauptgeschäftsführers Thomas Arnold.

Arnold wird zum 1. November 2017 seine Tätigkeit im Verband aufnehmen und dann mit Wirkung zum 1. Januar 2018 Hauptgeschäftsführer Wolfram Kümmel ablösen, der nach 24 Jahren an der Spitze des größten deutschen Stuckateurverbandes zum gleichen Zeitpunkt in Ruhestand geht.

Thomas Arnold (50) ist seit vielen Jahren für die SOKA-BAU (Sozialkasse der Bauwirtschaft), zuletzt als Leiter im Bereich Unternehmenskommunikation tätig. Er hat in seiner bisherigen Tätigkeit schwerpunktmäßig Umbau- und Anpassungsprozesse der Sozialkasse gesteuert und diese sowohl betriebswirtschaftlich als auch personell verantwortet und überwacht. Als erfahrene Führungskraft bringt der Kaufmann umfangreiche Kenntnisse aus den Bereichen Kundenmanagement, Produktmanagement, Vertrieb sowie  Marketing mit und ist als Netzwerker mit den Belangen des Baugewerbes bestens vertraut.

Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade

Der Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) fördert als Arbeitgeberinteressensverband die fachliche, wirtschaftliche und berufliche Entwicklung seiner Mitglieder, stellt ihnen Informationen über Technik, Richtlinien, Recht, Betriebswirtschaft und Marketing zur Verfügung. Darüber hinaus ist der SAF Tarifpartner, bündelt die Branchenmeinung und engagiert sich in hohem Maße in den Bereichen Aus- und Weiterbildung.

Seit 2009 ist der SAF in den Bereichen Putz, Stuck, Trockenbau, Wärmedämmung und Fassade, Bildungsdienstleistung, Technologiebeschleunigung und als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis als bundesweit verantwortliches Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade (KomZet) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung anerkannt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Württembergisches Wort zur Interkulturellen Woche 2017: "Vielfalt verbindet"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Mit einem Württembergischen Wort nehmen die Evangelische Landeskirche in Württemberg und das Diakonische Werk Württemberg die bundesweite Interkulturelle...

„Ausgezeichnetes“ Engagement

, Medien & Kommunikation, marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG

Zukunft kann nur entstehen, wenn man in der Gegenwart damit beginnt, auch an Morgen zu denken – das ist unsere Auffassung, und danach richten...

Von Motorspindel bis Pulvermodul 4.0: MM Awards zur EMO Hannover 2017

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Bereits zum sechsten Mal verlieh das führende Industriemagazin „MM MaschinenMarkt“ auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung „EMO Hannover...

Disclaimer