Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 682522

Planung und Ausführung von Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden: FVHF gibt neue Leitlinie heraus

Berlin-Schöneberg, (lifePR) - Die FVHF-Leitlinie „Planung und Ausführung von Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden“ ist die wichtigste technische Publikation des Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (FVHF) im Jahr 2017. Der praxisorientierte Handlungsleitfaden für Bauherren, Planer und Verarbeiter legt Grundsätze und Mindestanforderungen für dauerhafte und standsichere vorgehängte hinterlüftete Außenwandbekleidungen fest.

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden gehören heute zu den erfolgreichsten Fassadensystemen. Neben der funktionalen Sicherheit schätzen Architekten vor allem die gestalterischen Möglichkeiten. Bauphysikalischer Vorteil einer Vorgehängten Hinterlüfteten Fassade ist die trennende Luftschicht (Hinterlüftungsraum) zwischen gedämmter oder ungedämmter Außenwand und aktiver oder passiver Bekleidung (Witterungsschutz). Mit der FVHF-Leitlinie „Planung und Ausführung von Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden“ stellt die Projektgruppe Technik unter www.FVHF.de eine wichtige Erkenntnisquelle für die fachgerechte Planung und Ausführung bereit. Sie hat einen empfehlenden Charakter für den deutschen Markt und gilt für die Planung, Bemessung, Konstruktion und Ausführung von vertikalen, geneigten und horizontalen Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden mit Bekleidungen auf Metall- und Holzunterkonstruktionen.

Vom großen Ganzen bis ins Detail

Die umfangreiche Planungsgrundlage ist aufgeteilt in vier Kapitel und einen Anhang mit normativen Verweisen und Literaturverzeichnis. Im ersten Teil werden der Geltungsbereich und Begriffe geklärt sowie allgemeine Hinweise für die Planung aufgelistet – von der Bauvorlage über Verwendbarkeitsnachweise und Standsicherheit bis zu Bauphysik, Brand- und Wärmeschutz.

Das ausführliche zweite Kapitel ist der Planung und Ausführung gewidmet. Hier werden Vorgaben und Grundsätze erläutert und das gesamte System einer VHF beleuchtet – von den Verankerungs-, Verbindungs- und Befestigungselementen über die Unterkonstruktion und Wärmedämmung bis zu Hinterlüftung und Bekleidung.

Mit Toleranzen beschäftigt sich die FVHF-Leitlinie im dritten Teil und stellt im vierten und letzten dem Leser 13 Prinzipskizzen zur Verfügung: Vom horizontalen und vertikalen Systemschnitt über Außen- und Innenecken sowie den oberen und unteren Gebäudeabschluss bis hin zu Fenstersturz, Fensterbank und Fensterlaibung veranschaulicht die Druckschrift den Aufbau einer VHF.

Die FVHF-Leitlinie „Planung und Ausführung von Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden“ steht hier zum Download bereit. Weitere Druckschriften des Verbandes finden sich unter www.fvhf.de/Fassade/Broschuerencenter/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gigant aus Metall

, Bauen & Wohnen, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Dieses Bild ist in der Tat beeindruckend: Bis zu zwölf Meter sind es zwischen Fußboden und Dachkonstruktion - und die sind gerade komplett eingerüstet....

Ostbayerns Unternehmer fordern mehr Investitionen in Digitalisierung und grenzüberschreitende Infrastruktur

, Bauen & Wohnen, NewsWork AG

Jahresempfang der ostbayerischen Wirtschaft: Diskussionen über drohende Handelskriege bereiten der Exportregion Ostbayern Kopfzerbrechen / Wirtschaft...

Rundum-Sorglos-Paket beim Hausbau - Ist das überhaupt möglich?

, Bauen & Wohnen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Viele Familien träumen davon: das eigene Massivhaus mit Garten. Die meisten haben wenig Erfahrung mit dem Hausbau und wünschen sich ein Rundum-Sorglos-Paket...

Disclaimer