Der Versicherungsschutz wächst mit: Media-Haftpflicht light von exali umfassend erweitert

Neu: Optionale Leistungserweiterungen bieten mehr Flexibilität

(lifePR) ( Augsburg, )
Die Media-Haftpflicht light gibt es ab sofort mit den Leistungserweiterungen "Vertragliche Haftung" und "Weltweite Deckung". Auf seiner neu gestalteten Webseite bietet das Versicherungsportal www.exali.de/media für freiberufliche und selbstständige Medienschaffende die spezifische Berufshaftpflicht mit umfassenden Erweiterungen der Tarifauswahl und des Versicherungsumfangs an.

Aus der Praxis für die Praxis: Die Media-Haftpflicht light wurde von exali Ende 2008 zusammen mit dem Spezialversicherer Hiscox entwickelt. Dabei flossen die Erfahrung aus den vergangenen Jahren sowohl in die Funktionalitäten der neuen Webseite als auch in ein umfassendes Upgrade des Versicherungstarifes ein.

"Unser Portal ist nun besser strukturiert und bietet alle relevanten Tarifinformationen zur Berufshaftpflicht auf einen Blick. Zudem hat der Kunde die Möglichkeit, einfach und schnell den gewünschten Versicherungsumfang gleich online mit einem Beitragsvorteil zu beantragen. Dabei werden die Dokumente, wie etwa der Versicherungsschein, in Echtzeit erstellt", erklärt Ralph Günther, Geschäftsführer von exali.

Dieses Upgrade der Media-Haftpflicht light sei "die logische Antwort auf die gestiegenen Anforderungen der Webworker", so der exali-Chef. Ob Google Penalty, Fail bei einer Social Media Kampagne oder ein zu spät fertiggestellter Web-Shop: Die finanziellen Nachteile für Medienkunden können enorm sein und damit auch ihre Schadenersatzforderungen.

Flexibler Versicherungsumfang unterstützt Existenzgründung und Wachstum

Die Kombination aus verschiedenen Tarifvarianten mit unterschiedlichen Versicherungssummen sowie den beiden neuen Leistungserweiterungen "Vertragliche Haftung" und "Weltweite Deckung" ermöglicht es dem Existenzgründer, einen sehr günstigen Versicherungsschutz zu wählen - mit mehr Flexibilität. Je nach der Entwicklung seines Geschäfts kann der Versicherungsschutz dabei zukünftig mitwachsen. Durch die Upgrade-Funktion im Kundenbereich von exali kann der Versicherungsnehmer zudem jederzeit die Versicherungssummen anpassen und den Versicherungsumfang um zusätzliche Leistungen erweitern. Diese Änderungen der Berufshaftpflicht werden sofort dokumentiert und damit Bestandteil des Vertrags.

Bestmöglicher Versicherungsschutz im Fokus

In Zeiten von Social Media und Web 2.0 werden die Anforderungen an Medienschaffende und Webworker immer globaler und vielfältiger. exali will deshalb mit seiner einfachen und effektiven Online-Abwicklung überzeugen und mit spezifischem Versicherungsumfang wegweisend für seine Zielgruppe sein. "Damit Schäden reibungslos abgewickelt werden können, ist es Grundvoraussetzung, dass die Berufshaftpflicht und Betriebshaftpflicht die branchentypischen Risiken von Medienschaffenden und Agenturen berücksichtigen" , so Günther.

Im neuen Tarif wurden deshalb die Vermögensschadenhaftpflicht mit der Betriebshaftpflichtversicherung in einem Bedingungswerk zusammengefasst und die Sublimite für den betrieblichen Bereich gestrichen. Gleichzeitig wurde der Beitrag der Betriebshaftpflichtversicherung reduziert.

Eine weitere Neuerung: Die Verletzungen von Urheberrechten, Persönlichkeitsrechten, Namensrechten, Markenrechten, Wettbewerbsrechten und Lizenzrechten waren bisher bereits versichert, werden jedoch in den neuen Versicherungsbedingungen für noch mehr Transparenz explizit aufgeführt. Ebenso verhält es sich mit Schäden aufgrund

- der Weitergabe vertraulicher Informationen,
- der Übermittlung von Viren, Würmer, Trojanern und
- der Veröffentlichung von Inhalten für eigene Produkte oder Dienstleistungen.

Ein weiterer Vorteil ist die neue Vorumsatzdeckung. Damit umfasst der Versicherungsschutz nun alle während der Dauer des Berufshaftpflichtvertrags eintretenden Versicherungsfälle. Auf den Zeitpunkt der Schadenverursachung kommt es dabei nicht an.

Bei Bedarf zusätzlich: Vertragliche Haftung und weltweiter Versicherungsschutz

"Mit der neuen Leistungserweiterung 'Vertragliche Haftung' gehen wir mit dem exali Sonderkonzept über den herkömmlichen Versicherungsschutz einer Berufshaftpflicht hinaus", so Günther. Die meisten Versicherer würden nur Schadenersatzansprüche übernehmen, die aufgrund gesetzlicher Haftungsbestimmungen (z.B. Schuldrecht im BGB) entstehen, jedoch keine Schäden aufgrund vertraglicher Vereinbarungen mit dem Auftraggeber, die über die gesetzlichen Regelungen hinausgehen.

Haftungsverschärfende Regelungen sind etwa

- Haftungsfreistellungen des Auftraggebers,
- Leistungspflichten aus sogenannten Service Level Agreements (SLA's),
- eine vereinbarte Beweislastumkehr oder
- Regelungen, die den Einwand des Mitverschuldens des Auftraggebers ausschließen.

Mit der Leistungserweiterung 'Weltweite Deckung' können Medienschaffende den Versicherungsschutz für Europa auf einen weltweiten Schutz ausdehnen. Da durch die rasante Verbreitung von Informationen über das Internet Schäden nur noch schwer regional eingegrenzt werden können, ist auch für den Freiberufler und die kleine Agentur ein weltweiter Versicherungsschutz wichtig geworden.

Nähere Infos zur Media-Haftpflicht light gibt es unter: http://www.exali.de/media/media-Haftpflicht-light/media-Haftpflicht-light,4805.php
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.