Pagoden, Dschunken & Nostalgie

Vietnam-Reisen neu bei EWTC

(lifePR) ( Köln, )
Vietnam bietet als Reiseland eine Kombination aus Bade- und Kultur-Urlaub, gewürzt mit den exotischen Gerüchen und Geschmäckern Südostasiens. Von der Halong-Bucht bis zum Mekong-Delta führt eine neue Privat-Rundreise des Kölner Direktveranstalters EWTC, auf der Kunden die Highlights des Landes erleben. Dazu sind ab sofort zehn handverlesene Boutique-Unterkünfte, Hotel-Klassiker und Hideaways im Portfolio des Luxusspezialisten zu finden.

Französisches Flair in Hanoi

Auf der neuen Rundreise "Pagoden, Dschunken und Nostalgie" geht es mit dem privaten Reiseleiter vom nördlichen Landesteil in den Süden Vietnams. Die zwölftägige Tour startet in Hanoi, der französisch geprägten Hauptstadt. Die Oper und die Kathedrale nach Pariser Vorbild zeugen von der ehemaligen Kolonialherrschaft. Per Fahrradrikscha geht es durch die 36 Gassen der Altstadt, die seit tausend Jahren nach Zünften unterteilt sind. EWTC-Produktmanagerin Janine Tillmanns sagt: "In Hanoi trifft asiatische Mystik auf französisches Flair. Hier ist der zauberhafte Kolonialstil noch sichtbar: breite Alleen mit mächtigen Bäumen und kleine Cafés mit antiken Möbeln. Die Stadt hat den Charme von Paris - und das mitten in Asien!"

Die Naturschätze Vietnams

Ein besonderer Höhepunkt der Rundreise ist die nahegelegen Halong Bucht mit ihrer bizarren Kalksteinwelt. Hier übernachten die Reisenden auf einer luxuriösen Dschunke. Vom Norden in den Süden des Landes geht es über den einstigen Kaisersitz Hue und den Wolkenpass Hai Van, der die natürliche Grenze zwischen den beiden Landesteilen bildet. Die Fahrt entlang des kilometerlangen Küstenstreifens führt vorbei an palmengesäumten Stränden und sattgrünen Reisfeldern. Die Rundreise findet ihren Abschluss in Ho Chi Minh City - auch bekannt unter dem ehemaligen Namen Saigon. Ein Ausflug in die vernetzten Wasserwege des Mekong Deltas gibt einen Einblick in das Alltagsleben der Vietnamesen.

Exklusive Hotelauswahl

Vom kolonialen Grand-Hotel in der Stadt bis hin zum legeren Villenresort am Strand: Der Direktveranstalter EWTC hat eine feine Auswahl an Unterkünften neu in seinem Portfolio. Das Sofitel Legend Metropole Hanoi beispielsweise gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt. Es befindet sich im französischen Viertel in der Nähe der Oper und heißt seit 1901 Gäste willkommen. Das Boutique-Resort The Nam Hai liegt hingegen an einem breiten Strand in Zentralvietnam. Die Villen ermöglichen viel Ruhe und Privatsphäre. Der beschauliche Ort Hoi An ist nur wenige Kilometer entfernt. Beide Hotels besuchen Kunden auf der Rundreise "Pagoden, Dschunken und Nostalgie".

Ein Land im Aufbruch

Traditioneller Charme und landschaftliche Schönheit sind die zwei Komponenten, die das südostasiatische Land so faszinierend machen. Von der wechselhaften Geschichte geprägt, weht heute ein frischer Wind durch Vietnam, den Reisende spüren können. Es herrscht Aufbruchstimmung und der Fremdenverkehr hat sich zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes entwickelt.

Weitere Informationen, Preise und Buchungsmöglichkeit unter www.ewtc.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.