BranchenTV SPNV+: Es geht voran!

(lifePR) ( Berlin, )
In die Tarifverhandlungen zum Branchentarifvertrag SPNV + kommt Bewegung. So hat die Arbeitgeberseite zu Beginn der 7. Verhandlungsrunde nicht nur ein 50seitiges Angebot vorgelegt, sondern auch angekündigt, einen eigenen „Arbeitgeberverband“ gründen zu wollen. „Damit tragen die Arbeitgeber endlich einer langjährigen Forderung von uns Rechnung. Wir begrüßen es, künftig nicht mehr sieben unterschiedliche Verhandlungspartner zu haben, sondern nur noch einen einzigen. Das erleichtert die weiteren Verhandlungen erheblich“, machte Regina Rusch-Ziemba deutlich.

 

Die EVG-Verhandlungsführerin forderte die Arbeitgeber auf, ihre Ankündigung möglichst schnell Wirklichkeit werden zu lassen. „Die nächsten Verhandlungen werden wir mit dem neuen Arbeitgeberverband führen, alles andere ergibt keinen Sinn mehr“, stellte sie fest.

 

Die EVG werde die Zeit bis dahin nutzen, das vorgelegte Angebot zu prüfen und zu bewerten. „Wir wollen das breit in den zuständigen Gremien diskutieren, um die Verhandlungen dann möglichst schnell zu Ende bringen zu können“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.