Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130041

Preiswerte Präsente mit PEP

eVendi.de analysiert idealen Zeitpunkt für Weihnachtseinkäufe

Hamburg, (lifePR) - Wirtschaftskrise, Kurzarbeit, aus der Traum vom gesetzlichen Mindestlohn: Zahlreiche Deutsche müssen derzeit ihr Geld zusammenhalten. Trotzdem werden viele auch in diesem Jahr die Weihnachtsgeschenke für ihre Lieben erst kurz vor den Festtagen kaufen - ausgerechnet dann, wenn die Preise am höchsten sind. Das muss nicht sein! Die Preisexperten von eVendi.de wissen genau, wie lange die Preise noch niedrig bleiben. Die Preisentwicklungsprognose (PEP) des ersten deutschen Preisvergleichers visualisiert anschaulich den besten Zeitpunkt für den Kauf verschiedenster Produktarten. "Regelmäßig werden in den letzten Wochen vor Heiligabend die Preise erhöht, um beim Weihnachtsgeschäft kräftig abzusahnen", sagt Malte Schiphorst, Geschäftsführer des Hamburger Online-Unternehmens. "Wer clever ist, besorgt seine Geschenke also schon vorher."

Noch bis in die zweite Novemberhälfte hinein sinken die Preise für viele beliebte Weihnachtsgeschenke - dann werden die Chancen auf ein Schnäppchen immer schlechter. Digitalkameras und Navigationsgeräte zum Beispiel werden voraussichtlich Anfang Dezember am preiswertesten sein. Danach steigt das Preisniveau relativ schnell wieder an und erholt sich erst wieder im neuen Jahr. Elektrorasierer erreichen schon Ende November das Schnäppchenniveau. "Indem wir die durchschnittliche Preisentwicklung der Vorjahre analysieren, können wir erstaunlich präzise voraussagen, wohin sich die Preise in den nächsten Wochen bewegen werden", erläutert eVendi-Chef Schiphorst das Prinzip der PEP. Die zugehörigen Grafiken sind in den jeweiligen Produktkategorien auf eVendi.de unter einem eigenen Reiter zu finden.

Interessant für alle Gamer ist der Verlauf der Konsolen-Spiele: Hier steigen die Preise erst direkt nach Weihnachten spürbar an. Wer eine Konsole unter dem Baum gefunden hat und Spiele dafür nachkaufen will, sollte damit lieber bis zur zweiten Januarhälfte warten. "Die Preiskurven der Produkte und Produktkategorien zeigen zum Teil deutliche Unterschiede", so Schiphorst weiter. "Daher lohnt es sich in jedem Fall, gründlich zu recherchieren - dann bleiben auch für Silvester noch ein paar Scheine im Portemonnaie."

eVendi GmbH & Co. KG

Wie zahlreiche Auszeichnungen und Testsiege bestätigen, gehört eVendi.de zu den führenden Preisvergleichern in Deutschland. Im August 2005 ging eVendi.de als eindeutiger Gewinner aus dem Vergleichstest der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hervor - mit einer durchschnittlichen Ersparnis von 21,6 Prozent gegenüber den unverbindlichen Preisempfehlungen (UVP) der Hersteller. Einige weitere Testerfolge:

- Sieg mit deutlichem Vorsprung beim Vergleichstest des Internet Magazins
- Testbester im Test der Sendung Quintessenz (WDR 2 und WDR Markt)
- Zertifikat "Sehr gut" beim Test des Computermagazins PC Welt
- Zweimal Testsieg in der Zeitschrift Tomorrow

Neben einem realen Preisvergleich mit übersichtlichen Preis-Charts und Diagrammen zur Preisentwicklung ermöglicht eVendi.de auch eine umfassende Produktgegenüberstellung: Die unternehmenseigene und in Echtzeit gepflegte Produktdatenbank garantiert mit detaillierten Informationen zu Produkteigenschaften, Lieferzeiten und Garantiebedingungen für einen transparenten Vergleich der jeweils gebotenen Features und Leistungen. Alle Preise werden von den registrierten Händlern übermittelt und fortlaufend aktualisiert sowie von eVendi.de systematisch auf Plausibilität überprüft. Pro Jahr wird ein Handelsvolumen von rund 45 Millionen Euro über die Online-Plattform generiert. Zum Service-Portfolio von eVendi.de gehört auch der mobile Preisvergleich auf Basis moderner Technologien wie GPRS und W-LAN sowie per Telefon über den Auskunftsdienst 11880. Mit eVendi-ToGo ist der Preisvergleich auch mit jedem JAVA-fähigen Handy möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer