Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 375183

Stiftung KiBa fördert 2013 die Sanierung von 89 Kirchen

Insgesamt fast eine Millionen Euro für kirchliche Baudenkmäler

Hannover, (lifePR) - 935.700 Euro stellt die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) im kommenden Jahr für die Erhaltung von Kirchengebäuden zur Verfügung. Aus insgesamt 231 Förderanträgen hat der Vergabeausschuss der Stiftung die 89 wichtigsten Projekte ausgewählt.

In den Genuss einer finanziellen Unterstützung durch die KiBa kommen so prominente Kirchen wie die Stadt- und Pfarrkirche St. Marien in Wittenberg und die Dreieinigkeitskirche in Regensburg, aber auch zahlreiche andere wertvolle Stadt- und Dorfkirchen. Mehr als zwei Drittel der Projekte befinden sich in den östlichen Bundesländern. So gehen 24 Förderzusagen nach Brandenburg, 20 nach Sachsen-Anhalt. In Thüringen werden 16 Gemeinden finanziell unterstützt, zehn weitere in Mecklenburg-Vorpommern. In Schleswig-Holstein fördert die KiBa 2013 sechs Gemeinden, in Bayern drei und in Niedersachsen zwei; in Baden-Württemberg und anderen Ländern wird jeweils ein Sanierungsvorhaben gefördert.

"Wir freuen uns mit jeder Kirchengemeinde, die mithilfe der Stiftung KiBa ihr Gotteshaus für die Gegenwart und für künftige Generationen erhalten kann", sagt Thomas Begrich, der Geschäftsführer der in Hannover ansässigen Stiftung. Die Kirchen seien für Menschen in allen Lebenslagen verlässliche Anlaufstellen; nicht zuletzt die hohen Besucherzahlen bei Gottesdiensten zu Weihnachten und anderen Festtagen dokumentierten ebenso wie das große touristische Interesse an Kirchen, welchen hohen Stellenwert sie in der Gesellschaft besäßen. Begrich: "Die Fördergelder der KiBa stammen aus Erträgen des Stiftungskapitals und zu einem unverzichtbaren Teil von zahlreichen Spenderinnen und Spendern aus ganz Deutschland. Mein herzlicher Dank gilt den vielen Förderern und den engagierten Menschen in den Gemeinden, die sich für ihre Kirchen ausdauernd und nachhaltig einsetzen. Sie sind für die Arbeit der Stiftung auch künftig unverzichtbar."

Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie mehr als 1.000 Förderzusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von über 24,5 Millionen Euro geben können.2.500 Mitglieder engagieren sich bundesweit im Förderverein der Stiftung KiBa. Weitere Informationen unter: www.stiftung-kiba.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gigant aus Metall

, Bauen & Wohnen, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Dieses Bild ist in der Tat beeindruckend: Bis zu zwölf Meter sind es zwischen Fußboden und Dachkonstruktion - und die sind gerade komplett eingerüstet....

Ostbayerns Unternehmer fordern mehr Investitionen in Digitalisierung und grenzüberschreitende Infrastruktur

, Bauen & Wohnen, NewsWork AG

Jahresempfang der ostbayerischen Wirtschaft: Diskussionen über drohende Handelskriege bereiten der Exportregion Ostbayern Kopfzerbrechen / Wirtschaft...

Rundum-Sorglos-Paket beim Hausbau - Ist das überhaupt möglich?

, Bauen & Wohnen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Viele Familien träumen davon: das eigene Massivhaus mit Garten. Die meisten haben wenig Erfahrung mit dem Hausbau und wünschen sich ein Rundum-Sorglos-Paket...

Disclaimer