lifePR
Pressemitteilung BoxID: 346053 (Evangelische Kirche in Deutschland (EKD))
  • Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)
  • Herrenhäuser Str. 12
  • 30419 Hannover
  • https://www.ekd.de
  • Ansprechpartner
  • Reinhard Mawick
  • +49 (511) 2796-269

EKD-Sportbeauftragter besucht die Paralympics

Gottesdienst im Paralympischen Jugendlager

(lifePR) (Hannover, ) Der Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Prälat Bernhard Felmberg, wird vom 6. bis 8. September die Paralympischen Spiele in London besuchen. Am Freitag, 7. September, wird er um 10 Uhr (Ortszeit) gemeinsam mit dem evangelischen und dem katholischen Paralympics-Seelsorger Christian Bode und Hans-Gerd Schütt im Paralympischen Jugendlager (Meininger Hotel, London Hyde Park, 65-67 Queen's Gate) einen ökumenischen Gottesdienst feiern, anschließend ist ein Besuch des Paralympischen Dorfes geplant. Dort findet um 17 Uhr eine ökumenische Andacht für die deutsche Mannschaft statt.

"Die Geschichte der Paralympics ist eine Erfolgsgeschichte und schon jetzt ist deutlich: Auch in diesem Jahr sind sie ein voller Erfolg", sagte Felmberg im Vorfeld seines Besuches. "Mit 4200 Athletinnen und Athleten gibt es so viele Teilnehmer wie noch nie zuvor. Und das Interesse der Zuschauer ist rekordverdächtig: Die Eintrittskarten sind fast ausverkauft, und zu Hause in Deutschland werden die Paralympics in deutlich größerem Umfang als früher im Fernsehen übertragen. Auch dort wollen viele Menschen dabei sein, man ist angesteckt, begeistert."

Er freue sich besonders über die Wertschätzung der seelsorgerlichen Begleitung durch den Deutschen Behindertensportverband, so Felmberg. "Der DBS ermöglicht uns den Zugang zu den Wettkampfstätten, zum paralympischen Dorf und dem Deutschen Haus für den Kontakt zur Mannschaft. Von den Offiziellen wurden unsere Pfarrer herzlich als fester Bestandteil des deutschen Teams begrüßt." Felmberg wird während seines Besuches auch mit Friedhelm

Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes und weiteren Präsidiumsmitgliedern zusammenkommen.

Christian Bode, der evangelische Paralympics-Pfarrer ist überzeugt: "Die größten Paralympics aller Zeiten werden ein Zeichen setzen für den Sport von Menschen mit Behinderung, für die Menschen mit Grenzen auch in unserer Gesellschaft." Das öffentliche und mediale Interesse nehme hier neue Dimensionen an, die den Blick auf Menschen mit Einschränkungen verändern werde. "Das Motto der Paralympics ist passend: 'Inspire a generation!'. Unserem Eindruck nach wird das gelingen."

Am Samstag, 8. September, wird um 16 Uhr (Ortszeit) im Deutschen Haus Paralympics, ein weiterer öffentlicher Ökumenischer Gottesdienst gefeiert, der vom Chor der deutschen Auslandsgemeinde in London unterstützt wird. Dazu werden der DBS-Präsident Beucher sowie der deutsche Botschafter in Großbritannien, Georg Boomgarden, erwartet.