Wandern - vom eingestaubten Hobby zum naturbewussten Freizeitausgleich

(lifePR) ( Bad Boll, )
„Das Wandern ist des Müllers Lust“ schrieb bereits der deutsche Dichter Wilhelm Müller 1821. Rund 200 Jahre nach der Veröffentlichung des Gedichtes zählt diese Form des Gehens wieder zu den beliebten Freizeitaktivitäten der Deutschen. Es wird wieder gewandert, ob mit der Familie oder Freunden, auf eigene Faust oder in geführten Wanderungen, in den Alpen oder an der Nordsee. Wandern lässt sich in jedem Alter, in jeder personellen Zusammenstellung und an den unterschiedlichen Orten. Die Vielfalt und die Formen des Wanderns sind mit Wanderreisen, Geocaching, Winterwanderungen, Wandern vor der heimischen Haustüre etc. nahezu unerschöpflich. Die Kombination aus körperlicher Betätigung, dem bewussten Naturerlebnis und dem Beisammensein mit anderen stellt dabei den besonderen Reiz des Wanderns dar.

Die Evangelische Akademie Bad Boll widmet dem Thema Wandern gemeinsam mit der Heimat- und Wanderakademie Baden-Württemberg, dem Schwäbischen Albverein e.V. Stuttgart sowie dem Schwarzwaldverein im September eine zweitägige Tagung „An die Hand genommen“. Die Veranstaltung findet vom 14. bis 15. September an der Evangelischen Akademie (Akademieweg 11) in Bad Boll statt.

Die Teilnehmenden erhalten Anregungen für ihre Wanderungen wie neue Elemente der Umweltbildung, Gesundheitsführung, der Achtsamkeit, Erlebnispädagogik oder des Pilgerns.

Am ersten Tag (14. September) wandern die Teilnehmenden in geführten Gruppen thematische Rundgänge am Fuße des Albtraufs entlang: „Der Sinneswandel im Bad Boller Wald“, „Achtsame Naturerkundung“, „Elemente des Pilgerns“ etc. Der zweite Tag (15. September) steht ganz im Zeichen der theoretischen Wissensvermittlung. So referiert u.a. Jürgen Rist, Landesreferent des Bildungszentrums der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, über die inhaltliche Gestaltung von Pilgerwanderungen. Coach und Naturführerin Frauke Holländer spricht über das Thema Achtsamkeit, MBSR und Natur-Coaching. Und Karin Kunz der Heimat- und Wanderakademie Baden-Württemberg und des Schwäbischen Albverein e. V. Stuttgart behandelt das Thema „Outdoor und Wandern – für Gesunde und Personen mit kognitiven Einschränkungen.“

Mit der kombinierten Tagung aus Wanderungen und Vorträgen adressiert sich die Evangelische Akademie Bad Boll gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern an alle, die selbst Wanderführungen, Naturcoaching, Mentoring und Beratungen anbieten sowie an Verantwortliche der Personalentwicklung und an Ehrenamtliche aller verwandten Themenbereiche und Altersgruppen.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Tagung unter https://www.ev-akademie-boll.de/tagung/601519.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.