EEX Group Update: 3. Quartal 2019

(lifePR) ( Leipzig, )
.

Meilensteine


Die EEX Group kündigte im Juli die Einführung eines Clearing-Services für Strom-Terminprodukte in Japan an. In der ersten Jahreshälfte 2020 sollen die Kontrakte an den Start gehen und sind damit die ersten asiatischen Produkte am Strom-Terminmarkt der EEX, der aktuell 20 Marktgebiete in Europa abdeckt. Mehr: https://www.eex.com/de/about/newsroom/news-detail/eex-group-plant-clearingdienstleistungen-fuer-japanische-stromterminprodukte-in-2020/98666


Im August migrierte die ECC ihr Positions- und Transaktionsmanagement-System für die von ihr geclearten Terminmärkte auf das C7-System, entwickelt durch die Gruppe Deutsche Börse: https://www.ecc.de/ecc-en/about-ecc/news/press-releases/ecc-completes-migration-to-c7-clearing-system/99298


Im September gaben die EEX und die Powernext ihre Pläne bekannt, die Stromtermin- und Erdgasmärkte unter einer Börsenlizenz zusammenzulegen. Die Integration der Powernext in die EEX ist zum 1. Januar 2020 geplant: https://www.eex.com/de/about/newsroom/news-detail/pressemitteilung--eex-und-powernext-beabsichten-buendelung-der-stromtermin--und-gasmaerkte-unter-einer-boersenlizenz/99798


Im September erweiterte die Nodal Exchange ihr Produktangebot am US-Gasmarkt um sieben Henry Hub-Erdgaskontrakte: https://www.nodalexchange.com/nodal-exchange-announces-expansion-of-natural-gas-futures-and-introduction-of-natural-gas-options/


Am 18. September fand an der Powernext die erste Auktion von Herkunftsnachweisen für Frankreich statt. Mehr: https://www.powernext.com/press-release/successful-launch-monthly-auctions-guarantees-origin-france


Die EPEX SPOT feierte im September ihr 10-jähriges Jubiläum und blickt auf ein Jahrzehnt von Errungenschaften zurück, die den europäischen Strommarkt näher zusammengebracht haben. EPEX SPOT wurde im September 2009 als Joint Venture der EEX und der Powernext gegründet. Mehr dazu: http://www.epexspot.com/en/press-media/press/details/Press/show_detail/41043


Spotlight: Stromprodukte in Osteuropa wachsen weiter

Am Strom-Terminmarkt der EEX setzten die Futures für Osteuropa ihr kontinuierliches Wachstum fort. Im Juni dieses Jahres erweiterte die EEX die Produktpalette um finanziell abgewickelte Strom-Futures für Bulgarien, Serbien und Slowenien. Diese ergänzen die Strom-Futures für Tschechien, Ungarn, Polen, Slowakei und Rumänien, die im Rahmen der Kooperation mit der Power Exchange Central Europe auf die EEX-Plattform überführt wurden. Im 3. Quartal 2019 wurde ein Volumen von 46,4 TWh gehandelt, was einem Wachstum von 47 Prozent zum Vorjahreszeitraum entspricht, die neuen Produkte für Bulgarien, Serbien und Slowenien trugen 689.877 MWh zum Volumen bei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.