Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667497

Endspurt: Noch vier Wochen für Deutschlands Naturwunder 2017 abstimmen und mit ein bisschen Glück tolle Preise gewinnen!

Duderstadt/ Berlin, (lifePR) - blühende Orchideenwiesen, wilde Salzwiesen, reiche Feuchtwiesen, verführerische Streuobstwiesen und viele mehr. Die Vielfalt ist beeindruckend. Welche „wilden Wiesen und Weiden“ werden zum beliebtesten Naturwunder Deutschlands im Jahr 2017 gewählt?

Noch bis zum 10. September können Sie Ihren persönlichen Naturwunder-Favoriten bestimmen. Derzeit liegen das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft (15,31 %), das Biosphärenreservat Bliesgau (11,58 %) und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb (11,14 %) an der Spitze.

Wer rechtzeitig abstimmt, nimmt zugleich an der Verlosung attraktiver Preise teil. Neben einer Kranichsafari in Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen, gibt es 5 x 2 Eintrittskarten für die Sonderausstellung SIELMANN! im Naturkundemuseum Berlin sowie einen Fjällräven Rucksack.

Mit der Wahl des schönsten Naturwunders machen die Heinz Sielmann Stiftung und EUROPARC Deutschland e.V. auf außergewöhnliche Naturphänomene vor der eigenen Haustür sowie in den Urlaubsregionen Deutschlands aufmerksam. Vor allem in den Nationalparks, Biosphärenreservaten, Naturparks und Wildnisgebieten – den Nationalen Naturlandschaften – ist die Vielfalt an wilden Wiesen und Weiden beeindruckend.

Feuchtwiesen, Salzwiesen, Trocken- und Halbtrockenrasen, Bergwiesen, Fettwiesen, Streuwiesen sowie Streuobstwiesen sind nur einige Beispiele für die Fülle an Wiesen, die unsere Natur- und Kulturlandschaften aufweisen. Je nach Ausprägung und Nutzung entwickelt sich ein großes Spektrum an mehrjährigen Gräsern und Kräutern auf den Flächen, die eine Lebensgrundlage für zahlreiche weitere Individuen bieten. Sie sind charakteristisch für die jeweilige Nationale Naturlandschaft.

Und so funktioniert es:
Noch bis zum 10. September 2017 können Sie sich unter www.sielmann-stiftung.de/naturwunder von den 21 Naturwundern in Bild und Text verführen lassen und ihren persönlichen Favoriten wählen. Durch einen Klick auf das entsprechende Naturwunder können Sie Ihre persönliche Wertung unmittelbar online abgeben.

Unter allen Teilnehmern werden attraktive Preise verlost.

Abstimmungsseite: 
www.sielmann-stiftung.de/naturwunder

Hintergrund

Heinz Sielmann Stiftung

Die Stiftung des berühmten Tierfilmers widmet sich bereits seit mehr als 20 Jahren der Förderung des Naturschutzes, des Naturerlebens und der Bewahrung der Artenvielfalt. Mit dem Kauf großer unzerschnittener Landschaften in Brandenburg erhält und schafft die Heinz Sielmann Stiftung Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen. Auch fördert die gemeinnützige Stiftung Biotopverbünde, zum Beispiel am Bodensee oder entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. So können sich auf diesen Flächen Tier- und Pflanzenbestände frei vom wirtschaftlichen Nutzungsdruck erholen und verschwundene Arten zurückkehren. Darüber hinaus ermöglicht die Stiftung Menschen das persönliche Erleben in der Natur, und sie bewahrt das filmische Erbe des großen Naturfilmpioniers Heinz Sielmann.

EUROPARC Deutschland e.V

EUROPARC Deutschland e. V. ist der gemeinnützige Dachverband der deutschen Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks und Wildnisgebiete, die unter der Marke "Nationale Naturlandschaften" vereint sind. Die Nationalen Naturlandschaften sind die wertvollsten Landschaften Deutschlands.
Sie sind Hotspots der biologischen Vielfalt. Nicht einzelne Arten stehen im Fokus, sondern die Diversität ganzer Ökosysteme inklusive der Menschen, die in ihnen leben, arbeiten und die Natur genießen. Die Nationalen Naturlandschaften sorgen für das Wohlbefinden, die Erholung und die Lebensqualität für den Menschen und sichern zugleich unverzichtbare, natürliche Ressourcen. Sie bieten Zivilgesellschaft und Unternehmen vielfältige Möglichkeiten zum Engagement für die Natur in Deutschland.

www.europarc-deutschland.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

4.000 neue Bäume für die Region

, Energie & Umwelt, Taunus Sparkasse

Kunden und Berater der Taunus Sparkasse in Gummistiefeln und mit Spaten -unter dem Motto „Wir schaffen Grünes“ pflanzen sie Bäume. Seit 2011...

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Disclaimer