Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 496840

"Moderne Kompressionstherapie - Von der Indikation zur Versorgung"

eurocom und Deutsche Gesellschaft für Phlebologie laden zum Kassenforum

Düren, (lifePR) - Zum ersten Mal laden der Industrieverband eurocom und die Deutsche Gesellschaft für Phlebologie (DGP) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Hilfsmittelteams der Krankenkassen und MDK's zu einem Informationsforum ein. Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der DGP in München findet am Vormittag des 19. September das Kassenforum mit dem Titel "Moderne Kompressionstherapie - Von der Indikation zur Versorgung" statt. eurocom und DGP wollen damit einerseits die Mitarbeiter in Krankenkassen und MDK's über neueste Entwicklungen in der Kompressionstherapie informieren, andererseits in einen Dialog mit ihnen eintreten. Ziel ist, die Behandlungssituation der Patienten zu verbessern.

In seinem Eröffnungsvortrag wird der Präsident der DGP, Professor Dr. Markus Stücker, den Teilnehmern einen Überblick über "Diagnostik und Therapie der Varikose" geben. Die Lymphologie wird im Anschluss Dr. Anya Miller, Generalsekretärin der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie, vorstellen. Den Abschluss bildet der Vortrag von Professor Dr. Eberhard Rabe, Vorsitzender der Fortbildungsakademie der DGP, zum Thema "Moderne Kompressionstherapie". Zwischen den einzelnen Vorträgen haben die Teilnehmer ausreichend Zeit, um Fragen zu stellen oder Problempunkte aus ihrem beruflichen Alltag aufzuzeigen.

Venen- und Lymphgefäßerkrankungen zählen zu den Volkskrankheiten. Entsprechend viele Menschen in Deutschland müssen deshalb aufgrund einer chronisch venösen Insuffizienz oder einem Lymphödem behandelt werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Kompressionstherapie. Für die adäquate Behandlung der Patienten ist zwar in erster Linie der behandelnde Arzt zuständig. Aber auch die anderen am Versorgungsprozess Beteiligten haben eine wichtige Rolle, wenn es um die beste Therapie für den jeweiligen Patienten geht. Dazu zählen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Hilfsmittelteams der Krankenkassen und in den Medizinischen Diensten, die letztendlich über die Versorgung mit entscheiden.

Das Kassenforum findet am 19. September 2014 von 11.00 Uhr bis 12.30 Uhr im Gasteig in München statt. Nähere Informationen stehen auf der Internetseite der eurocom unter www.eurocom-info.de (Veranstaltungen) zum Download bereit.

eurocom e.V. - European Manufacturers Federation for Compression Therapy and Orthopaedic Devices

Die eurocom ist der Herstellerverband für medizinische Kompressionstherapie und orthopädische Hilfsmittel. Nahezu alle im deutschen Markt operierenden europäischen Unternehmen aus den Bereichen der Kompressionstherapie und orthopädischen Hilfsmittel gehören dem Verband an. Seit 1998 macht die hohe Beteiligung der Hersteller die eurocom zu einem wichtigen Akteur und Dialogpartner für die Vertreter gesundheitspolitischer Interessen. Im Herbst 2006 gründeten die im österreichischen Markt operierenden Mitgliedsfirmen der eurocom e.V. die Sektion Österreich, im März 2010 zogen die italienischen Mitgliedsfirmen mit der Gründung einer Arbeitsgruppe Sektion Italia nach.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Seniorenresidenzen 2018

, Gesundheit & Medizin, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Wer sich im Alter in den eigenen vier Wänden nicht mehr wohlfühlt und die nötigen finanziellen Mittel hat, für den sind Seniorenresidenzen eine...

Nur noch 0,1 Prozent* pro Euro ab 60.000 Euro Abrechnungsvolumen

, Gesundheit & Medizin, Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH

Für die komfortable Abrechnung von Pflegedienstleistung­en über die Onlineplattform des DMRZ (Deutsches Medizinrechenzentrum GmbH) werden die...

ICE AESTHETIC enters the UK – Medizinische Kryolipolyse in London

, Gesundheit & Medizin, ICE AESTHETIC GmbH

Nicht nur in Deutschland erfreut sich die innovative Behandlungsmethode der Kryolipolyse wachsender Beliebtheit. Im Vereinigten Königreich ist...

Disclaimer