Mittwoch, 25. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688104

Neues Jahr, neue Schlagkraft

EUROBAUSTOFF begrüßt weitere Branchengrößen im Gesellschafterkreis

Karlsruhe, (lifePR) - Mit dem neuen Jahr kommt weitere Verstärkung ins Haus der EUROBAUSTOFF. So wird die Fachhandelskooperation für Baustoffe, Holz und Fliesen im nächsten Jahr nicht nur die bisherigen BEZ-Gesellschafter sowie fünf Holz+Co.-Gesellschafter als EUROBAUSTOFF Kollegen begrüßen können. Auch Heinz Baustoffe in Ingolstadt und Neuburg/Do., E.Raiss Baustoffhandel in Thannhausen mit 15 Standorten überwiegend in Bayern und den neuen Bundesländern und der Holzhändler Gebhardt aus Cham gehören fortan zu Europas Nummer 1.

Das Traditionshaus Raiss ist seit 60 Jahren eine verlässliche Größe am Markt und steht überwiegend Profikunden, aber auch dem Privatkunden mit hoher Fachkompetenz zur Verfügung. Die Firma Raiss ist Vollsortimenter mit den Geschäftsfeldern Hochbau, Tiefbau, Gala-Bau, Bauelementen und Natursteinen. Raiss beschäftigt bundesweit an 15 Standorten über 250 hochmotivierte Mitarbeiter mit einer Ausbildungsquote von acht Prozent. Gala-Bau-Ausstellungen, Schwabens größte Natursteinausstellung und eine leistungsfähige Logistik runden das Programm des breit aufgestellten Baustoffhändlers ab. Raiss sieht im Beitritt zur Kooperation EUROBAUSTOFF einen weiteren wichtigen Schritt zur Zukunftssicherung und freut sich auf eine intensive Zusammenarbeit.

Heinz Baustoffe ist ein im oberbayerischen Ingolstadt angesiedeltes Familienunternehmen mit über 40-jähriger Branchenerfahrung. Neben dem Baustoffhandel in Ingolstadt und Neuburg/Do. wird in Ingolstadt noch ein Erdbau-Unternehmen und ein Transportbeton-und Betonrecycling-Unternehmen betrieben. Im Baustoffhandel werden 44 Mitarbeiter und acht Azubis beschäftigt

Der Holzgroßhändler Gebhardt mit dem „Gebhardt Holz-Zentrum“ in Cham und dem „Ehmann Holz-Zentrum“ in Neumarkt wird zum 1. Januar 2018 ebenfalls Gesellschafter der Kooperation EUROBAUSTOFF. Zum 1. Juli 2016 hatten die beiden Standorte unter der Geschäftsführung von Jim Gebhardt bereits ihre Aktivitäten als Holzlogistiker der EUROBAUSTOFF aufgenommen.

Der scheidende Holzring-Gesellschafter blickt auf eine lange Tradition zurück: Bereits 1829 begann die Erfolgsgeschichte Gebhardt mit einem Kolonialwarenhandel. Der Einstieg in die Holzbranche erfolgte 1890 mit der Verarbeitung von Holz. Aktuell verfügt Gebhardt über 93.000 qm Betriebsfläche, von der 38.000 qm bebaut sind.

In den modernen Lagerhallen werden Schnitthölzer, Werthölzer und Bauhölzer, Konstruktionshölzer und Hobelware, dekorative und konstruktive Holzwerkstoffe, Fußboden, Wand und Decke, Terrassenholz sowie Innen- und Glastüren bevorratet.

Für die anspruchsvolle Logistik stehen 31 Lkw, neun Speditionsfahrzeuge, 30 Stapler sowie vier Kommissioniergeräte zur Verfügung. Im Umkreis von 140 km um Cham und Neumarkt werden die Kunden täglich beliefert. Cham bietet das komplette Vollsortiment, während Neumarkt sich auf Holzbauprodukte, Boden und Türen konzentriert.

Auf mehr als 800 qm Ausstellungsfläche mit Mustern aller Sortimente und Produkte werden Profiverarbeiter und deren Kunden beraten. Über 200 Mitarbeiter sorgen dafür, dass sich die Kunden in Bayern überwiegend Schreiner, Ladenbauer sowie Zimmerer und Holzbaubetriebe - bei Gebhardt und Ehmann gut aufgehoben fühlen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Berufsbegleitend für Logistik weiterqualifizieren

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die Hochschule Ludwigshafen am Rhein lädt am Freitag, den 04. Mai 2018 zu einer ausführlichen Informationsveransta­ltung zum Fernstudiengang...

Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Auch 2018 schreibt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg, den Dr.-Rudolf-Eberle-Preis,...

"Die Besucher im Blick" - Siebtes Hans Diers Symposium am 23. und 24. April

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

„Die Besucher im Blick“ lautet der Titel des siebten Hans Diers Symposiums am 23. und 24. April 2018. In Seminaren, Workshops und Diskussionsrunden...

Disclaimer