Montag, 23. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 686889

Beliebtester Tatort für Kartenklau: Kaufhäuser

Frankfurt, (lifePR) - Laut Statistiken der EURO Kartensysteme werden girocards nach wie vor am häufigsten in Kaufhäusern und Geschäften gestohlen. Oftmals kommt es bereits kurz nach der Tat zu unberechtigten Abhebungen mit den gestohlenen Karten am Geldautomaten. Das funktioniert nur, wenn die Diebe auch die dazugehörigen Geheimzahlen kannten.

Leider bewahren immer noch viele Verbraucher ihre PIN zusammen mit der Karte auf, zum Beispiel als getarnte Notiz im Geldbeutel. Das kann teuer werden, wenn der mögliche finanzielle Schaden von Banken und Sparkassen wegen grober Fahrlässigkeit des Karteninhabers nicht ersetzt wird. Der beste Schutz fürs Konto: Geheimzahl am besten gar nicht erst notieren, sondern auswendig lernen.

Bei Kartendiebstahl muss sofort eine Sperrung unter +49 116 116* bzw. +49 (0) 30 4050 4050* veranlasst und Anzeige bei der Polizei erstattet werden. Der Sperr-Notruf ist 365 Tage im Jahr rund um die Uhr erreichbar. Einen praktischen SOS-Infopass mit allen wichtigen Sperrnummern gibt es unter www.kartensicherheit.de als kostenlosen Download.

* Sperr-Notruf 116 116 aus Deutschland kostenfrei; Gebühren für Anrufe aus dem Ausland abhängig vom ausländischen Anbieter/Netzbetreiber

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

ROLAND LawGuide: Neues Produkt schließt Lücke im Angebot der Rechtsschutz-Versicherer

, Finanzen & Versicherungen, ROLAND-Gruppe

ROLAND LawGuide sichert alle rechtlichen Fragen des Lebens ab – durch  telefonische Rechtsberatung, Konfliktlösung und Mediation. Der Fokus...

Zahnlücken sollen keine Lücken ins Budget reißen

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Hätte der Mensch Zähne wie der Hai, hieße es bei Zahnschäden: einfach abwarten, bis sich die neu nachgewachsene Zahnreihe aus dem Kiefer herausbildet....

Disclaimer