lifePR
Pressemitteilung BoxID: 384346 (Etikette Trainer International (ETI))
  • Etikette Trainer International (ETI)
  • Sonnenau 15
  • 22089 Hamburg
  • https://www.etikette-trainer.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (40) 2008808

Berufstätige Bartträger gelten als altmodisch und wenig kompetent

Interessante Ergebnisse bei aktueller Umfrage von Etikette Trainer International

(lifePR) (Hamburg, ) Obwohl ein Dreitagebart zumindest bei jungen Leuten im Trend ist und mit Freiheit und Abenteuerlust verbunden wird, empfinden 39 Prozent der Teilnehmer einer Meinungsumfrage des Netzwerks Etikette Trainer International (ETI) im zweiten Halbjahr 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen gepflegten Bart in konservativen Branchen als altmodisch. Für knapp 28 Prozent strahlt ein Bart Gemütlichkeit aus und 17 Prozent erleben Bartträger als zeitgemäß - aber nur 7 Prozent halten sie für kompetent.

Ein geschlossenes Jackett ist immer noch in vielen Situationen selbstverständlich, signalisiert es doch Souveränität und Wertschätzung gegenüber dem anderen. So würden alle Befragten ihre Sakkos in bestimmten Situationen schließen, um einen besseren Eindruck zu machen: ein Drittel der berufstätigen Männer und Frauen gaben an, ihre Jacken bei Präsentationen und Auftritten vor Publikum zu schließen, 23 Prozent bei Kundenveranstaltungen und 21 Prozent bei Begrüßungen. Der Vorgesetzte hat zumindest in diesem Bereich an Vorbildfunktion verloren, denn nur 17 Prozent würden Ihre Jacke schließen, wenn der Chef das tut und die wenigsten, 12 Prozent, bei jedem Aufstehen.

Zu der Frage, wie andere Gäste es empfinden, wenn jemand zwischen den Gängen aufsteht, um draußen eine Zigarette zu rauchen, gaben 37 Prozent an, dass sie sich dadurch gestört fühlen, ein Viertel der Befragten findet das nach dem Hauptgang in Ordnung, aber 21 Prozent nehmen das nach wie vor als rücksichtslos wahr. 18 Prozent gaben an, so viel Toleranz müsse sein.

Etikette Trainer International (ETI)

ETI ist ein Zusammenschluss von internationalen Etikette Trainern, die gesellschaftliche Entwicklungen diskutieren, mit traditionellen Formen vergleichen und gegebenenfalls neue Standards setzen. Diese Empfehlungen werden in Seminaren, Pressegesprächen und Veröffentlichungen transportiert. Alle Mitglieder haben eine qualifizierte Ausbildung in den Bereichen Umgangsformen, Hotellerie, Gastronomie oder Protokoll und bilden sich ständig weiter. Dieses Netzwerk von Spezialisten steht für Aktualität, Kompetenz und Qualität.