Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 534920

Entdeckungstour durch die engen Gassen der alten Esslinger Weingärtnervorstadt "Beutau"

(lifePR) (Esslingen am Neckar, ) Am Sonntag, den 15. März um 14.30 Uhr wird der Stadtführer Hans Ulrich, ein Kind der Beutau, wieder durch die engen Gassen der alten Weingärtnervorstadt führen. Die Beutau war das traditionelle Wohnquartier der Weingärtner, die bis zur Mitte des 19. Jh. den wichtigsten Wirtschaftszweig der Esslinger Ökonomie darstellten.

Durch den Bau der Ringstraße wurde die kleinste der historischen Vorstädte vom restlichen Altstadtkern abgeschnitten und ist dadurch etwas in den Hintergrund geraten. Jedoch zu Unrecht, denn das Viertel zeigt auf engstem Raum fast alles, wofür Esslingen steht: typische Altstadtgassen, beindruckende Fachwerkhäuser des 15. bis 18. Jahrhunderts, Pfleghöfe und Weinkelter sowie der einzige noch erhaltene Abschnitt der Stadtbefestigung mit originalem Graben.

Neben wissenswerten Informationen, kleinen Geschichten und Anekdoten von früher, wird ebenfalls auf der Führung das Geheimnis des Namens "Beutau" gelüftet. Besonders beeindruckend wird der atemberaubende Ausblick auf Altstadt, Burg und Frauenkirche sein.

Die Führung dauert ungefähr 1,5 Stunden und kostet 8 € pro Person. Treffpunkt ist vor der Esslinger Stadtinformation. Gutes Schuhwerk wird empfohlen, da bei dieser Tour größere Wegstrecken zurückgelegt werden. Die nächsten Termine der Beutauführung sind der 19. April, 17. Mai, 21. Juni und 19. Juli.

Eine Anmeldung bei der Esslinger STADTINFORMATION, Marktplatz 16, 73728 Esslingen am Neckar ist erforderlich. Öffnungszeiten sind: Mo. bis Fr. von 10-18 Uhr, Sa. von 10-16 Uhr. Telefon (07 11) 39 69 39-69, Fax (07 11) 39 69 39-39, info@esslingen-marketing.de, www.esslingen-marketing.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Lesung im Christophsbad: Schülerroman über Flüchtlingsschicksale

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Anhand von Einzelschicksalen beschreibt der Schülerroman „Und plötzlich war es still …“ den Exodus der Christen, Jesiden und Muslime aus Syrien...

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Disclaimer