Einzigartig: In Esslingen kann man dem Steindruckmeister Hans Ulrich bei einem sonntäglichen Seminar am 3.3., 14.30 Uhr bei seiner Arbeit über die Schulter schauen

(lifePR) ( Esslingen am Neckar, )
Hans Ulrich betreibt in Esslingen am Neckar eine der letzten Steindruckereien in Deutschland, in der noch Lithographien für Künstler auf der Handpresse gedruckt werden.

Der Steindruck, auch Lithographie genannt, wurde 1798 von Alois Senefelder in München erfunden. Im Gegensatz zu den bis dahin bekannten Druckprinzipien Hochdruck (z.B. Holzschnitt ) und Tiefdruck ( z.B. Kupferstich ) beruht der Steindruck auf dem Gegensatz von Fett und Wasser: Denn beides stößt sich ab.

Hans Ulrich führt diese alte Technik ganz praktisch in der Werkstatt vor: Anhand verschiedener Objekte wird die Entstehung des Steindrucks vermittelt. Höhepunkt bildet die Präparation und der Andruck eines durch Seminar-Teilnehmer frisch bezeichneten Lithographiesteines - die ganze Alchimie wird so anschaulich gemacht. Ein Abzug auf gutem Papier zum Mitnahmen nach Hause ist im Preis inbegriffen.

Dauer der Vorführung ca. 2 Stunden. Kosten pro Person 19,50 €.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Esslinger STADTINFORMATION, Marktplatz 16, 73728 Esslingen am Neckar. Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. von 10 bis 18 Uhr, Sa. von 10 bis 16 Uhr. Telefon (07 11) 39 69 39 – 69, Fax (07 11) 39 69 39 – 39, info@esslingen-marketing.de. www.esslingen-marketing.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.