Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138089

Mario Stevens gewinnt Frankfurts "Opening"

Frankfurt a. M., (lifePR) - "Also geplant hatte ich das nicht, es sollte einfach eine ordentliche Runde zur Gewöhnung werden," so die Begründung von Mario Stevens aus dem oldenburgischen Molbergen. Aber dann waren die anderen langsamer oder kassierten Fehler und schon hatte der 27-jährige mit dem elf Jahre alten Wallach D'Avignon den Bankhaus Metzler Cup, das internationale Eröffnungsspringen des Reitturniers in Frankfurts Festhalle gewonnen. Der Springreiter, der aktuell auch zur Perspektivgruppe und zum B-Kader der deutschen Reiter gehört, hat sich bei den Internationalen Pferdetagen in Oldenburg mit einem Sieg im Großen Preis für das Finale der Masters League qualifiziert und geht das "Unternehmen" mit seinem Spitzenpferd Mac Kinley an. Der Wallach, der laut Stevens seinen Hof nicht mehr verlassen werde außer zu Turniereinsätzen, ist nach Einschätzung seines Reiters ein Profi durch und durch, immer zu "Spielereien" aufgelegt, wenn es nicht wichtig ist, sehr selbstbewusst und hundert Prozent bei der Sache, "wenn es um was geht".....

Gleich hinter dem Sieger platzierte sich Franziska Baum (Wallau) mit Forsyth FRH. Die junge Amazone hatte erst am Mittwoch im Indoor-Championat der hessischen Springreiter Rang zwei belegt und sich damit für zwei internationale Springprüfungen qualifiziert. Mit einem Amazonensieg endete auch die erste Runde zum Finale der Young Masters League. Die Generation U25 erlebt in Frankfurt das erste Finale der "jungen Liga" und die erste Prüfung gewann Anna-Elisa Schäfer aus Mannheim mit Pretty Pearl vor ihrer Vereinskollegin Lara Schmieder. Auf Rang drei folgte Patrick Stühlmeyer (Osnabrück) mit Last Chance.

Mit Spannung erwartet wird heute ab 20.00 Uhr der große Show-Wettkampf der hessischen Reitervereine. Insgesamt 13 Clubs haben sich angemeldet und verwandeln die Festhalle in eine Art Hollywood. .....

Ergebnisübersicht

Bankhaus Metzler Cup, Eröffnungsspringen, Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.40 m)

1. Mario Stevens (RFV Lastrup), D'Avignon, 0 SP/56.64 sec; 2. Franziska Baum (RV Wallau), Forsyth FRH, 0/59.29; 3. Hans-Peter Konle (RC Küps), Attenta, 0/59.73; 4. Johannes Ehning (ZRFV Borken), Salvador V, 0/60.96; 5. Jeroen Dubbeldam (NETHERLANDS - NIEDERLANDE), BMC van Grunsven Whisper, 0/62.07; 6. Hans-Thorben Rüder (Fehmarnscher Ringreiterverein), Orlanda, 0/62.39

Young Masters League EYCUP U25, Qualifikation für Prfg. Nr. 10 - CSI U25, Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.40 m)

1. Anna-Elisa Schäfer (RV Mannheim), Pretty Pearl, 0 SP/52.85 sec; 2. Lara Schmieder (RV Mannheim), Carry On, 0/53.37; 3. Patrick Stühlmeyer (RFV St.Georg Georgsmarienhütte), Last Chance, 0/55.96; 4. Carina Hindelang (RFV Ansbach Alte Ulanen), Concord, 0/56.40; 5. Gerrit Schepers (RC Emscherquelle), Capital W, 0/57.09; 6. Jörg Oppermann (RFV Elz), Che Guevara, 0/58.10

ESCON Spring Club - Small Tour, Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.15 m)

1. Laureen Budde (RFV v.Lützow Herford), Leika, 0 SP/41.82 sec; 2. Jessica Karry (RSG Weiherhof/Wallau e.V.), Lado, 0/42.79; 3. Flaminia Straumann (SWITZERLAND - SCHWEIZ), Sasquash, 0/44.29; 4. Christina Thomas (RV Oldenburger Münsterland e.V), Pionier, 0/45.00; 5. Ann-Kathrin Tiemann (RFV Rulle e.V.), Verano, 0/45.32; 6. Patricia Seidel (RFV Viernheim e.V.), Cosima de Laubry, 0/46.50

ESCON Spring Club - Large Tour, Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.40 m)

1. Tonya Henning (Kanada), Vianda, 0 SP/53.43 sec; 2. Tamy Philips (CANADA - KANADA), Lerche, 0/56.95; 3. Lisa Mouret (RSG Fichtenhof Bad Homburg), Perfekt, 0/58.81; 4. Terese Lindroth (SWEDEN - SCHWEDEN), Campamento, 0/61.51; 5. Marie Lütgenau (RC Emscherquelle e.V.), Strolchi, 4/56.35; 6. Sarah Breuer (Siegener Reitverein e.V.), Wilana, 4/57.98

ESCON Spring Club - Medium Tour, Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit (1.35 m)

1. Vitaly Malinin (Russland), Credo, 0 SP/50.07 sec; 2. Carl-Philipp Ritter (RSG Barbarossa Kaiserslautern), La Donna, 0/50.40; 3. Dominique Richter (Ländl.RFV Datteln), Alfalfa, 0/51.53; 4. Marie Lütgenau (RC Emscherquelle), Caprice A, 0/52.23; 5. Sonja Bolz (ARC Bonn), Le coeur du monde, 0/53.00; 6. Flaminia Straumann (Schweiz), Twister S, 0/53.79

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Michael Schrey gewinnt BMW M235i Racing Cup und VLN-Titel 2017

, Sport, BMW AG

. VLN: Schrey gelingt Titelverteidigung in der „Grünen Hölle“. FIA GT World Cup: DTM-Trio startet in Macau. Young Driver Test: Eriksson und...

Knipst Pizza gegen Bremen?

, Sport, BET90

Claudio Pizarro sagt, Werder sei in seinem Herzen, aber mit dem Kopf sei er in Köln. Dem 1. FC Köln, seinem aktuellen Club, wird es egal sein,...

Mikkel Jensen im Interview: "Ich war sehr glücklich, als sich BMW Motorsport bei mir gemeldet hat."

, Sport, BMW AG

Teil 3 der Interviewserie mit den BMW Motorsport Junioren. Mikkel Jensen fuhr die komplette Saison im BMW M6 GT3. Jensen: „Im BMW M8 GTE in...

Disclaimer