Sonntag, 25. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 668649

Jeroen Dubbeldam kommt nach Donaueschingen

Donaueschingen, (lifePR) - Die 61. Auflage des Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier vom 14.-17. September 2017 wird zum echten Reitsport-Mekka. Und dies nicht ohne Grund: Die Prüfungen werden auf Weltklasse-Niveau ausgeschrieben und -getragen, sodass das Turnier international höchstes Ansehen genießt. Mit Jeroen Dubbeldam aus den Niederlanden und Wilton Porter aus den USA kündigen sich weitere Top-Springreiter an. Jeroen Dubbeldam ist nach Hans Günter Winkler der zweite Springreiter überhaupt, der eine Einzel-Goldmedaille sowohl bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und auch bei Europameisterschaften gewann und nun Kurs auf das CHI Donaueschingen nimmt.  

Das Traditionsturnier ist international ausgelegt und lockt am Veranstaltungswochenende zahlreiche Teilnehmer und Besucher aus aller Welt. Das hochkarätige Teilnehmerfeld verspricht spannenden Sport und mit Jeroen Dubbeldam und Wilton Porter wird das Teilnehmerfeld weiter aufgewertet. Nachdem Jeroen Dubbeldam und sein Erfolgspferd Zenith 2014 Welt- und 2015 Europameister geworden waren (sowohl in der Einzel- als auch in der Mannschaftswertung), galten sie als Mitfavoriten auf die Einzelmedaillen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (Brasilien) 2016. Für einen Platz auf dem Treppchen hat es zwar nicht gereicht, aber unter den Top Ten sind sie gelandet.  

Besuch aus Übersee beim CHI

Aus den Vereinigten Staaten von Amerika kündigt Wilton Porter seinen Start an. Der 23-jährige Springreiter trainiert bei Jeroen Dubbeldam und hat aktuell sehr interessante Erfolge. Er gewann u.a. im Juli den Großen Preis von Arnhem in den Niederlanden. Knapp geschlagen geben musste er sich im Großen Preis von Samorin (SVK) und mit dem zweiten Rang vorlieb nehmen. Auch beim Turnier in Ommen (NED) war er erfolgreich unterwegs und platzierte sich an zweiter Stelle im Springen der Großen Tour. Bereits 2014 gewann Wilton Porter in der Altersklasse der Jungen Reiter die Einzel-Goldmedaille bei den Europameisterschaften.

Die deutsche Vorzeige-Reiterin, Meredith Michaels-Beerbaum, hat soeben ihren Startplatz für das CHI Donaueschingen (14.-17.09.2017) zurückgezogen. Mit bedauern wurde dies vom Veranstalter zur Kenntnis genommen. Eine weitere gute Zusammenarbeit in der Zukunft ist jedoch fokussiert.

Erleben Sie das CHI Donaueschingen auch im TV: Am Sonntag 17.09.2017, 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr Live-Übertragung vom Großen Preis, dem S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnispreis, im SWR.

Tickets, News und weitere Informationen unter www.escon-marketing.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: Erlangen nur ein Unentschieden gegen Minden

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Nach dem Punktgewinn in Lemgo, erkämpfte sich der HC Erlangen auch beim heutigen Heimspiel gegen den TSV GWD Minden einen wichtigen Punkt. Die...

Handball-Bundesliga: Erlangen will gegen Minden Gas geben

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen begrüßt am Donnerstag um 19.00 Uhr mit dem TSV GWD Minden den direkten Tabellennachbarn. Der Zwölfte der Tabelle wird nach dem...

Ein Grund zum Feiern: Der Gel-Nimbus 20 hat Geburtstag!

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Bereits 20 Jahre läuft der GEL-Nimbus an den Füßen von laufbegeisterten Menschen auf der ganzen Welt und geht jetzt mit neuem Tuning auf die...

Disclaimer