Samstag, 21. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683003

Lesereihe Theater der Dichtung geht wieder auf Tour

Annaberg-Buchholz, (lifePR) - Die Lesungen finden ab dem 24. November 2017 in Lugau, Stollberg, Aue und Marienberg statt. In diesem Herbst präsentiert das Eduard-von-Winterstein-Theater Theodor Fontanes Roman "Frau Jenny Treibel".

Bereits im achten Jahr lädt das Annaberger Theater in diesem Herbst zur literarischen Lesereihe THEATER DER DICHTUNG ein. Die vier musikalisch umrahmten Leseabende mit Ensemblemitgliedern des Theaters und der Erzgebirgischen Philharmonie Aue sind ab Freitag, den 24. November in Lugau, Stollberg, Aue und Marienberg zu erleben. Die große Überschrift der gesamten Reihe lautet in diesem Jahr: 1893 - DAS THEATERJAHR. Der 125. Geburtstag des Eduard-von-Winterstein-Theaters im April 2018 ist der Anlass, für die Jubiläumsspielzeit in das Gründungsjahr des Theaters 1893 zurückzugehen, um dort nach Lesestoff zu suchen. So werden drei Werke gelesen, die aus dem Jahr der Eröffnung des Theaters stammen. Ein weiterer Abend wird den Memoiren Eduard von Wintersteins gewidmet.

Den Anfang macht im November Theodor Fontanes Roman "Frau Jenny Treibel", der 1893 erschien: Jenny Treibel hat den gesellschaftlichen Aufstieg geschafft. Die Tochter eines kleinen Materialwarenhändlers gehört durch die Heirat mit einem reichen Fabrikanten zum exklusiven Kreis des Berliner Großbürgertums. Als angesehene Kommerzienrätin veranstaltet sie regelmäßig prächtige Feiern, bei denen sie sich als Kunstliebhaberin präsentiert. Bildung und Authentizität haben bei ihr einen höheren Stellenwert als Besitz und Äußerlichkeiten, sagt sie. Wie ernst die Kommerzienrätin diese Einstellung jedoch tatsächlich vertritt, zeigt sich, als die kluge aber mittellose Professorentochter Corinna Schmidt Interesse an Jennys Sohn Leopold zeigt. Mit liebevoll ironischem Blick kommentiert Fontane in seinem Roman die Berliner Gesellschaft der Gründerzeit.

Künstlerische Leitung: Johann Pfeiffer
es lesen: Christiane Schlott und Madeleine Tost
an der Harfe: Friedhelm Peters

Karten: 03733 1407-131
Kartenpreise: 5 Euro; 3 Euro ermäßigt

Termine:
Freitag, 24.11.2017, 19.30 Uhr
Villa Facius, Hohensteiner Straße 2, 09385 Lugau

Sonntag, 26.11.2017, 15.00 Uhr
Kulturbahnhof Stollberg, Bahnhofstraße 2, 09366 Stollberg Dienstag, 28.11.2017, 19.30 Uhr

Galerie der anderen Art, Goethestraße 5, 08280 Aue
Donnerstag, 30.11.2017, 19.30 Uhr

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Voraufführung des Lilienmusicals "AUS TRADITION ANDERS"

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am 27. April um 19.30 Uhr haben Musical- und Fußballbegeisterte die Gelegenheit, eine Voraufführung des Lilienmusicals AUS TRADITION ANDERS zu...

Darlene Love und Ed Enoch & The Stamps kommen zum 17th European Elvis Festival nach Bad Nauheim

, Kunst & Kultur, Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH

Vom 17. bis 19. August steigt im hessischen Bad Nauheim einmal mehr das längst zu einem Top-Event gewordene European Elvis Festival. Fans des...

Tatortkommissarin in anderer Mission: Mechthild Großmann im Lesungskonzert mit dem Philharmonischen Chor Dresden

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

In einem Konzert mit Lesung, mit dem an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert wird, führt Großmann nun durch Passagen aus Erich...

Disclaimer