Internetplattform "direktzu.kardinal-meisner"

Erzbischof beantwortet erste Fragen

(lifePR) ( Köln, )
Auf der neuen Internetplattform "direktzu.kardinal-meisner.de" beantwortet Erzbischof Joachim Kardinal Meisner an diesem Mittwoch die erste Frage. Das größte Interesse der Website-Besucher und damit den Spitzenplatz errang die Frage, wie der Erzbischof zu einschlägigen Internetseiten wie "kreuz.net" steht. In seiner Antwort betont Meisner, dass er sich wegen des gehässigen und beleidigenden Stils vieler Beiträge auf dieser Website von "kreuz.net" ausdrücklich distanziert. Auch die bewusste Anonymität von Betreibern und Autoren der Plattform widerspreche dem Verantwortungsbewusstsein, das für eine offene Kommunikation erforderlich sei. Websites, die das Attribut "katholisch" zu Recht führen wollten, müssten auch in Form und Inhalt den Anspruch erkennen lassen, der Verkündigung der Frohbotschaft zu dienen, so der Kardinal.

Auch während des bevorstehenden Urlaubs von Kardinal Meisner im Juli kann auf der Plattform weiter abgestimmt werden. Da sich das größte Interesse für die nächste Frage bereits deutlich abzeichnet, wird der Erzbischof diese Frage außerplanmäßig noch vor seinem Urlaub beantworten. Danach geht es im gewohnten Rhythmus von Abstimmung und Beantwortung weiter.

Die Pfingstsonntag gestartete Plattform "direktzu.kardinal-meis­ner.de" verzeichnete vom Start weg ein reges Nutzerinteresse. Zurzeit sind über 60 Beiträge zur Abstimmung eingestellt. Die über 10.000 Besucher haben mehr als 3.000-mal für oder gegen die einzelnen Fragen votiert. Jeder Nutzer kann eigene Beiträge an den Erzbischof formulieren oder sich an der Abstimmung bereits gestellter Fragen beteiligen. Die auf diese Weise bestbewertete Frage wird in einem zweiwöchigen Turnus von Kardinal Meisner beantwortet. Anfragen, Bewertungen und die Antworten des Erzbischofs bleiben online einsehbar. Ähnliche Seiten betreiben auch Vertreter aus Politik und Gesellschaft, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.