Ideale Bedingungen in Winterberg

(lifePR) ( Winterberg, )
Beim Viessmann-Rennrodel- Weltcup am Wochenende (19./20. Januar 2013) auf der Bobbahn Winterberg Hochsauerland treffen die Athleten auf beste Bedingungen. Winterbergs Bürgermeister Werner Eickler sagte auf einer Pressekonferenz: "Nachdem die Weihnachtstage wettertechnisch eher kritisch waren, haben wir jetzt wieder ein winterliches Winterberg. Das sieht dann auch im Fernsehen gut aus und ist eine Werbung für unsere Region."

Auch die Bahnarbeiter um den neuen Eismeister Stefan Knipschild leisteten ganze Arbeit. "Es hat die ganze Zeit geregnet", sagte Petra Sapp, Geschäftsführerin der Bobbahn GmbH, "Jeder weiß, dass das nicht gut ist für die Bahn.

Da waren einige Nachtschichten nötig, um die Bahn in gutem Zustand zu halten." WM-Teilnehmerin Aileen Frisch lobte: "Am Anfang der Woche war die Bahn etwas holprig, aber wenn etwas angesprochen wurde, wurde das sofort verbessert. Jetzt ist die Bahn in bestem Zustand."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.