Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 281992

Bestwood-Terrassensystem aus zukunfts- weisendem "German Compact Composite"

Neue Materialbezeichnung für hochwertigen und nachhaltigen Außenbelag ohne Tropenholz und PVC

Wuppertal, (lifePR) - Bei den Bestwood-Terrassendielen von Erfurt ist der Name Programm. Denn sie sehen aus wie Tropenhölzer, sind jedoch tatsächlich aus einheimischem, PEFC-zertifiziertem Fichtenholz gefertigt. Zudem sind sie frei von PVC und vollständig recycelbar. Als konsequente Weiterentwicklung des bereits seit Anfang der 1960er Jahre existierenden Holz-Polymer-Werkstoffes (WPC) werden für Bestwood-Produkte ausschließlich Holzfasern aus nachhaltiger Forstwirtschaft plus hochwertigste polymere Bindemittel und Additive verwendet. Mit einem Holzfaseranteil von überdurchschnittlichen 75 Prozent möchte Erfurt seine Bestwood-Dielen deutlich von anderen WPC-Produkten auf dem Markt abgrenzen und hat die neue Materialbezeichnung "German Compact Composite" (GCC) aus der Taufe gehoben. Bestwood-Dielen sind als Rundloch-Hohlkammerdiele und als Massivdiele in drei Farbtönen mit jeweils zwei verschiedenen Oberflächenvarianten sowie entsprechendem Zubehör erhältlich.

Getreu den Ansprüchen des Familienunternehmens an Nachhaltigkeit, Wohngesundheit und Verarbeitungsfreundlichkeit basieren auch die Bestwood-Terrassenbeläge von Erfurt auf einem nachhaltigen Materialkonzept. Sie werden von Beginn an ohne Tropenhölzer gefertigt, deren Herkunft zukünftig nach EU-Verordnung Nr. 493/2010 nachweispflichtig sein wird. Stattdessen wird ihr 75-prozentiger Holzanteil aus PEFC-zertifizierten Fichtenholzfasern gewonnen. Damit sehen Bestwood-Beläge aus wie Holz, sie riechen wie Holz und sie fühlen sich an wie Holz. Für rundum wohngesunde Ergebnisse werden die Fichtenholzfasern zudem ausschließlich mit PVC-freien polymeren Bindemitteln und Additiven gemischt. Hierfür und für weitere von unabhängigen Instanzen geprüfte Gütestandards tragen die Produkte ein Siegel der Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe e. V.

Mit diesem Plus an ökologischer Herstellerverantwortung grenzen sich die Bestwood-Dielen deutlich von marktüblichen WPC*-Produkten ab. Dies spiegelt sich auch im neuen Materialbegriff German Compact Composite wieder. GCC soll sich branchenübergreifend als hoch qualitativer Holz-Polymer-Werkstoff der Zukunft etablieren und Facheinkäufer wie Endkunden für eine entsprechende Anspruchshaltung sensibilisieren.

Und weil es sich bei Bestwood um Terrassendielen aus einem innovativen Werkstoff und nicht aus gewachsenem Holz handelt, ist die Liste ihrer Produktvorteile noch viel länger: So erweisen sich die durchgefärbten Elemente als äußerst widerstandsfähig gegen Sonne, Wind, Niederschläge, Moose, Pilze und auch Insekten. Das umweltverträgliche Biomaterial verbindet die Natürlichkeit von Holz mit den praktischen Eigenschaften hochwertiger Kunststoffe, so dass weder beim Verlegen noch irgendwann später Oberflächenbehandlungen beispielsweise durch Schleifen, Ölen oder Versiegeln nötig sind. Die Befestigung der Bestwood-Dielen erfolgt mit Klammern in verdeckter Verschraubung. Zusammen mit einer rutschhemmend gebürsteten Struktur wird die riss- und splitterfreie Oberfläche zu einem barfußsicheren und damit kinder- und haustierfreundlichen Terrassenbelag.

Das Bestwood-System ist als Rundloch-Hohlkammerdiele und Massivdiele in den Farbtönen Naturbraun, Nussbraun und Basaltgrau erhältlich. Dem Anwender stehen beim Verlegen jeweils eine fein geriffelte und gebürstete sowie eine edel genutete und ebenfalls gebürstete Seite zu Wahl. Insgesamt kann er also sechs verschiedene Optiken für ein stilvolles, pflegeleichtes und ökologisch nachhaltiges Terrassenergebnis verwenden.

Weitere Informationen findet man im Internet unter www.bestwood-erfurt.com.

* WPC = Wood Polymer Composites / ~ Holzfaser-Polymer-Werkstoff

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handmade trifft Goldlook

, Bauen & Wohnen, Heinrich Woerner GmbH

Das Jahr geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen. Der Frühling kann schneller in den Startlöchern stehen, als der Winter kalendarisch vorbei...

Die Marathon-Sauna

, Bauen & Wohnen, Klafs GmbH & Co. KG

Eine ganz besondere Service-Anfrage hat KLAFS, den Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, kürzlich erreicht: An Walter Lüthers KLAFS Sauna...

Dachdeckerhandwerk Thüringen und Sachsen-Anhalt: Energetische Sanierung in der richtigen Reihenfolge planen

, Bauen & Wohnen, Dachdecker-Landesinnungsverbände Thüringen und Sachsen-Anhalt

Für Hausbesitzer ist es ebenso ärgerlich wie für Vermieter und Mieter: Der Winter ist noch lange nicht zu Ende – dafür aber der Heizölvorrat....

Disclaimer