lifePR
Pressemitteilung BoxID: 540087 (Epigenomics AG)
  • Epigenomics AG
  • Geneststr. 5
  • 10829 Berlin
  • http://www.epigenomics.com/
  • Ansprechpartner
  • Antje Zeise
  • +49 (30) 24345-386

Epigenomics AG kündigt Kapitalerhöhung von bis EUR 5 Mio. an

Nicht zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten von Amerika

(lifePR) (Berlin, ) Der Vorstand der Epigenomics AG, Berlin (Frankfurt Prime Standard: ECX; ISIN: DE000A11QW50), hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, unter teilweiser Ausnutzung des Genehmigten Kapitals 2014/II das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit EUR 16.092.197,00 um bis zu EUR 976.562 auf bis zu EUR 17.068.759 gegen Bareinlagen durch Ausgabe von bis zu 976.562 neuen auf den Namen lautende Stammaktien der Gesellschaft ohne Nennbetrag (Stückaktien), auf die jeweils ein anteiliger Betrag des Grundkapitals in Höhe von EUR 1,00 entfällt, zu erhöhen. Die neuen Aktien werden zum Bezugspreis von EUR 5,12 je neuer Aktie ausgegeben und sind ab dem 1. Januar 2015 gewinnberechtigt. Die Kapitalerhöhung wird als eine Bezugsrechtsemission durchgeführt. Die neuen Aktien werden den Aktionären der Gesellschaft im Bezugsverhältnis von 33:2 angeboten. Dementsprechend können von den Aktionären für je 33 alte Aktien 2 neue Aktien bezogen werden. Ferner wird den Aktionären die Möglichkeit zum Bezug weiterer Aktien (Überbezug) gewährt.

Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am 13. Mai 2015 auf der Internetseite der Gesellschaft (www.epigenomics.com) und im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Bezugsfrist für die Aktionäre der Gesellschaft wird voraussichtlich am 13. Mai 2015 beginnen und am 27. Mai 2015 (jeweils einschließlich) enden. Ein Bezugsrechtshandel wird nicht eingerichtet.

Von den Aktionären nicht bezogene Aktien können - unter Berücksichtigung der in bestimmten Rechtsordnungen ggf. anwendbaren Angebotsbeschränkungen - anschließend im Rahmen einer Privatplatzierung institutionellen Investoren angeboten werden. Die im Rahmen der Kapitalerhöhung tatsächlich ausgegebene Anzahl neuer Aktien und der endgültige Betrag der Kapitalerhöhung werden nach dem Ende der Bezugsfrist und unter Berücksichtigung der im Rahmen der Privatplatzierung angenommenen Angebote ermittelt und im Rahmen einer gesonderten ad-hoc-Mitteilung bekanntgemacht.

Die Kapitalerhöhung ist so strukturiert, dass der sich daraus ergebende Bruttoemissionserlös höchstens knapp unterhalb von EUR 5.000.000,00 liegen, diesen Betrag aber nicht erreichen wird, so dass die Kapitalerhöhung nach deutschen Rechtsvorschriften keinen Prospekt erfordert. Der tatsächliche Bruttoemissionserlös hängt von der Anzahl der bezogenen und der im Rahmen der Privatplatzierung erworbenen neuen Aktien ab und kann daher mehr oder weniger weit unter dem Höchstbetrag liegen.

Die Epigenomics AG beabsichtigt, den Nettoemissionserlös des Angebots vorrangig zur Finanzierung gewisser vorbereitenden Maßnahmen zur Vermarktung von Epi proColon® in den USA, zum Ausbau der Fertigungskapazitäten und zur Bereitstellung initialer Produktbestände, sowie im Übrigen für die Finanzierung des laufenden Geschäftsbetriebes zu verwenden.