Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546088

Martin Keskari feiert bei der Praforst Pro Golf Tour Fulda zweiten Saisonsieg

(lifePR) (Hünfeld, ) Mit einer starken 65er-Finalrunde wies der Frankfurter Martin Keskari alle Kontrahenten in ihre Schranken und holte sich souverän den Titel der Praforst Pro Golf Tour Fulda 2015. Für drei Runden auf dem Championship-Platz in Hünfeld notierte der 23-Jährige 16 unter Par (69, 66, 65) und belohnte sich mit seinem zweiten Saisonsieg. Die damit verbundenen 5000 Ranglistenpunkte bringen ihn auf Platz 4 der Pro Golf Tour Order of Merit. Die Nummer 1 der Saisonwertung ist nun wieder Reinier Saxton.

"Dieser zweite Sieg kam genau zum richtigen Zeitpunkt!" Hochzufrieden nahm Martin Keskari den Siegerpokal des 15. Saisonturniers der Pro Golf Tour 2015 entgegen und freute sich über die Siegerbörse von 5000 Euro, doch noch wichtiger waren dem PGA Golfprofessional aus Frankfurt am Main die 5000 Zähler für die Pro Golf Tour Order of Merit. Nach seinem Sieg bei der Open Samanah im Februar in Ma-rokko hatte er weiterhin solide gespielt, war jedoch aus den Spitzenpositionen der Ge-samtwertung wieder herausgefallen; zuletzt hatte er bei der CEEVEE Leather Open sogar den Cut verpasst. "Mein Spiel war zu diesem Zeitpunkt eigentlich auch okay, aber der Platz dort lag mir überhaupt nicht", so Keskari. Ganz anders die Spielbahnen des GC Hofgut Praforst in Hünfeld: Die kennt und schätzt Martin Keskari aus zahlreichen Jugendturnieren, hier kann er seine exzellente Platzstrategie ausspielen und sein Können auf den großen Grüns zeigen. "Ich habe diese Woche sehr gut geputtet", so Keskari, der in den drei Turnierrunden insgesamt 20 Birdies spielte. Mit seinem letzten Birdie an Bahn 18 der Finalrunde sicherte er sich schließlich vier Schläge Vorsprung vor seinen Verfolgern, die an diesem Tag chancenlos waren in Hünfeld.

Dabei hatte nach 36 Löchern alles nach einem engen Finale ausgesehen: Neun Spieler drängten sich an der Spitze des Leaderboards, nur ein beziehungsweise zwei Schläge trennten acht Verfolger von Spitzenreiter Reinier Saxton aus den Niederlanden. Der führte nach 36 Löchern mit 11 unter Par (69+64), brachte am Schlusstag aber nur eine Par-Runde ins Clubhaus und fiel zurück auf Platz 4. Trost für den Mann aus Amsterdam: Mit 21.514,75 Punkten und einem Vorsprung von 259,15 Zählern ist er wieder die Nummer 1 der Rangliste vor dem Berliner Philipp Mejow.

Weitere Ranglistenpunkte gibt's bei der Gut Bissenmoor Classic 2015, die vom 16. bis 18. Juli im Golf & Country Club Gut Bissenmoor in Bad Bramstedt stattfindet. Ausführli-che Infos zur Pro Golf Tour und alle Ergebnisse sind unter www.progolftour.de notiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

HC Erlangen erwartet den HDW Balingen-Weilstetten

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Nur wenige Stunden trennen den HC Erlangen noch von der zweiten von drei Partien innerhalb einer Woche. Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag...

Mit Vollgas durch die Hölle: BMW tritt mit einem traditionell starken Aufgebot beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring an

, Sport, BMW AG

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (GER) wird 2017 bereits zum 45. Mal ausgetragen – und selten war BMW Motorsport in der Spitze wie auch...

Handball-Bundesliga: HC Erlangen verliert gegen Flensburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen unterlag am Sonntag dem Weltklasse-Team der SG Flensburg-Handewitt mit 18:26 (10:12). Das Team von HC-Cheftrainer Robert Andersson...

Disclaimer