US Öl- und Gasfonds V KG der Energy Capital Invest liegt mit erstem Explorationsprojekt 70 Prozent über den ursprünglichen Erwartungen

Anfangsproduktion von 12,3 mcf pro Tag - mit Brutto-Explorationserlösen von rund 50.000 US-Dollar

(lifePR) ( Stuttgart, )
Bereits Anfang April gingen Fachleute davon aus, dass die Erdgas-Explorationsergebnisse bei der Produktions-Unit Red Oak 33 deutlich höher ausfallen dürften, als beim Projektstart im vergangenen Jahr erwartet. Die damaligen Schätzungen wurden nun durch die tatsächlich initial in die Pipeline eingeleiteten Gasmengen von täglich 12,3 mcf sogar noch übertroffen.

Das Bohrloch Red Oak 33 im Haynesville Shale in Texas ist eines von zwei Produktions-Units der US Öl- und Gasfonds V KG. Nach erfolgreicher Platzierung Mitte vergangenen Jahres hatte das Management der Energy Capital Invest gemeinsam mit dem Projektpartner mit der Exploration, also dem Bohren nach Erdgas, begonnen. Die nun erzielten Explorationserlöse liegen um 70 Prozent über den ursprünglichen Prospektannahmen - und dienen den Anlegern somit zusätzlich als Sicherheit.

Partner der Energy Capital Invest in diesem Projekt ist das am Markt führende Energieunternehmen Chesapeake, von dem inzwischen einige der Top-Leute für das Stuttgarter Unternehmen in den USA arbeiten. Dieses kollegiale Netzwerk scheint sich hervorragend zu entwickeln.

Zudem stieß man auch bei der zweiten Produktions-Unit, dem Explorationsprojekt Hull 1 - ebenfalls in Texas - auf mehr Förderschichten als ursprünglich erwartet. So gehen auch bei diesem Projekt Fachleute von deutlich höheren Explorationsergebnissen aus, als ursprünglich kalkuliert.

"Wir freuen uns natürlich über dieses außergewöhnliche Explorationsergebnis, das unsere ursprüngliche Prospektkalkulation auch in Bezug auf den Wert der Mineralrechte deutlich übersteigt. Vor allem aber stellen sie einmal mehr unter Beweis, wie erfolgreich das Team der Energy Capital Invest in den USA bei der Auswahl der Investitionsstandorte und Projektpartner ist", erklärt Kay Rieck als Geschäftsführer der Energy Capital Invest aus Stuttgart. Und für die Investoren, die sich derzeit mit mindestens 250.000 Euro an der US Öl- und Gasfonds V KG beteiligt haben, stellen die täglichen Bruttoexplorationserlöse des Gesamtprojektes von rund 50.000 US-Dollar eine zusätzliche Sicherheit dar, dass der geplante maximale Gewinnanteil erzielt werden kann.

An der aktuell siebten Beteiligung der Energy Capital Invest können sich Investoren noch wenige Wochen beteiligen. Mit insgesamt sechs platzierten Fonds innerhalb von rund zwei Jahren, von denen bereits drei wieder mit dem maximalen Gewinnanteil für die Anleger aufgelöst werden konnten, zählt das Stuttgarter Unternehmen zweifellos zu den marktführenden Energieunternehmen mit Schwerpunkt USA. Die Energy Capital Invest bietet Anlegern neben kurzen Laufzeiten der Fonds, attraktive Renditen und ein einzigartiges Sicherheitskonzept.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.