Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63012

Definitiver Halbjahresabschluss 2008 der EMS-Gruppe

Herrliberg, (lifePR) - Die EMS-Gruppe hat am 11. Juli 2008 den provisorischen Halbjahresabschluss 2008 publiziert. Nun liegt der definitive konsolidierte Halbjahresabschluss vor, welcher auf den Einzelabschlüssen der Tochtergesellschaften per 30. Juni 2008 basiert. Der definitive Halbjahresabschluss weist keine wesentlichen Abweichungen zum provisorischen Abschluss auf.

Wie bereits am 11. Juli 2008 ausgeführt, erhöhte sich der konsolidierte Nettoumsatz um 6.9% auf CHF 837 Mio. (783). Bei gleichem Konsolidierungskreis*) wäre er um 2.7% gestiegen. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich um 1.9% auf CHF 136 Mio. (134), der EBITDA stieg um 1.0% auf CHF 163 Mio. (162).

Das Finanzergebnis lag bei CHF 2 Mio. (36).

Der Nettogewinn für das 1. Halbjahr 2008 betrug infolge des tieferen Finanzergebnisses CHF 111 Mio. (133), der Cash Flow CHF 138 Mio. (162).

Das Eigenkapital verminderte sich aufgrund des erfolgten Aktienrückkaufs auf CHF 1'076 Mio. (31.12.2007: CHF 1'277 Mio.). Die Eigenkapitalquote beträgt 52.2% (31.12.2007: 56.1%).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer