Vollausbau des Wärmenetzes

(lifePR) ( Grindelwald, )
Über die vergangenen Festtage hat sich die voll ausgebaute Holzwärme Grindelwald AG auch im Spitzenbetrieb bewährt. Vom 24. bis zum 31. Dezember 2011 wurden 467'077 Kilowattstunden (kWh) störungsfrei an die 51 Kunden abgegeben. Damit wurden in dieser Zeit rund 105 t CO2 eingespart. Die stärkste Belastung des Wärmenetzes wurde mit 4'180 kW am 25. Dezember 2011 verzeichnet.

Die Holzwärme Grindelwald AG erreichte am 10. Dezember 2011 mit den Anschlüssen im Gebiet Kirchbühl ihren vorläufigen Vollausbau. Der Wärmeabsatz, der mit verschiedenen Neuanschlüssen während des Jahres kontinuierlich zugenommen hat, erreichte im Jahr 2011 insgesamt rund 9'335'301 kWh.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.