eSports Kickoff-Event am Vereinszentrum Riederwald

(lifePR) ( Frankfurt, )
Eintracht Frankfurt lädt zur Auftaktveranstaltung des neuen eSports-Trainingszentrums ein. Das öffnet ein neues Spektrum in der Vereinsentwicklung.

Am Sonntag, 26. Mai 2019 eröffnet Eintracht Frankfurt das neue eSports-Trainingszentrum mit einer großen Auftaktveranstaltung in der Wolfgang Steubing Halle am Riederwald in Frankfurt am Main. Die Besucher erwartet ein großes FIFA 19-Turnier sowie die Vorstellung des eSports-Engagements und der geschaffenen Rahmenbedingungen. Im eSports-Trainingszentrum können Vereinsmitglieder des eSports-Bereichs ab Juni 2019 ihre Fähigkeiten in den Disziplinen FIFA 19 und League of Legends gezielt weiterentwickeln. Dazu wird ein umfangreiches Online- und Offline-Trainingsangebot aufgebaut.

eSports-Trainingszentrum – „von der Breite in die Spitze“

Als Verein mit 18 Abteilungen und über 50 Sportarten setzt Eintracht Frankfurt auch im eSports auf einen Breitensportansatz. Das Ziel des eSports-Trainingszentrums ist die Etablierung einer zentralen Anlaufstelle für eSports-Talente. Durch die Förderung lokaler eSportler möchte Eintracht Frankfurt die Professionalisierung des eSports in Deutschland mitgestalten und eine zentrale Anlaufstelle für eSports-Talente im Rhein-Main-Gebiet sein.

Fünf Online-Qualifier mit großem Offline-Finale am Riederwald

Zum Start der Engagements steht natürlich auch der sportliche Wettbewerb im Fokus. In insgesamt fünf Onlineturnieren haben FIFA-Talente die Chance, sich einen der 40 Plätze für das große Offline-Finale am Eröffnungstag zu sichern. Die Turniere starten am Freitag, 10. Mai 2019.


Freitag, 10. Mai 2019 – Online-Qualifier #1 PS4
Dienstag, 14. Mai 2019 – Online-Qualifier #2 Xbox One
Mittwoch, 15. Mai 2019 – Online-Qualifier #3 PS4
Donnerstag, 16. Mai 2019 – Online-Qualifier #4 PS4
Freitag, 17. Mai 2019 – Online-Qualifier #5 Xbox One
Sonntag, 26. Mai 2019 - Offline-Finale am Riederwald


Hellmann: „Zugang zu einer hochattraktiven Zielgruppe“
„eSports spielt eine entscheidende Rolle in der digitalen Strategie von Eintracht Frankfurt und verbessert den Zugang zu einer hochattraktiven Zielgruppe“, so Axel Hellmann, Mitglied des Vorstandes der Eintracht Frankfurt Fußball AG.
Als Fußballbundesligist war der Einstieg in die virtuelle Fußballsimulation FIFA naheliegend; zudem wird Eintracht Frankfurt den Spieletitel League of Legends im Trainingszentrum integrieren. Im Mittelpunkt des eSports-Engagements steht der Aufbau einer Breitensport-Abteilung mit ganzheitlichem Ansatz.

eSports zum Anfassen und Mitmachen
Beim Kickoff-Event wird am Riederwald der Gründungschampion gesucht. eSports zum Anfassen und Mitmachen lautet das Motto: Neben dem großen FIFA19-Turnier wird es die Möglichkeit für Zuschauer und Gäste geben, an einem 2vs2-Turnier teilzunehmen oder sich von den beiden Eintracht-eSportlern Maik Kubitzki und Marko Mihaljevic Tipps und Tricks abzuschauen. Die beiden vertreten Eintracht Frankfurt in der aktuellen Virtuellen Bundesliga-Saison. Der Fokus der Veranstaltung liegt außerdem auf der Vorstellung der zukünftigen Trainingsangebote, den Möglichkeiten für neue und bestehende Mitglieder sowie dem nachhaltigen und einzigartigen Konzept, welches Eintracht Frankfurt mit seinem eSports-Engagement verfolgt. Wer von dem neuen Angebot der Eintracht überzeugt ist und zukünftig mit dem Adler auf der Brust in einem der beiden Spieletitel antreten möchte, kann direkt vor Ort Mitglied werden.

Weitere Informationen zum Kickoff-Event gibt es unter www.eintracht.de/verein/esports oder eintracht.ngl.one. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.