Sonntag, 28. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543502

Heinz Lindner wechselt zu Eintracht Frankfurt

(lifePR) (Frankfurt, ) Heinz Lindner hat heute einen 2 Jahresvertrag bei Eintracht Frankfurt unterschrieben. Der 24 Jahre alte Torhüter wechselt ablösefrei von Austria Wien. Heinz Lindner, der alle Juniorenteams Österreichs durchlaufen hat und bereits 7mal für die Nationalmannschaft aufgelaufen ist, hat 166 Ligaspiele für seinen Heimatverein absolviert, und bestritt mit der Austria vorletzte Saison 6 Spiele in der Champions League.

Bruno Hübner:" Heinz Lindner ist ein ambitionierter und entwicklungsfähiger Torwart, der vor allem sich durch gute Reflexe auszeichnet. Darüber hinaus hat er durch seine Einsätze in der Nationalmannschaft und in seinem Verein trotz seines jungen Alters schon beachtliche internationale Erfahrung gesammelt."

Heinz Lindner: " Bei der Eintracht möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere machen. Ich bin jetzt schon voller Euphorie und Begeisterung und will mich nun in der Bundesliga beweisen. Gestern habe ich mir bereits Frankfurt und die Commerzbankarena angeschaut, ich muss sagen, ich fühle mich jetzt schon wie zu Hause und freue mich auf die fantastischen Fans."

Heinz Lindner spricht im Exklusivinterview mit EintrachtTV über seinen Wechsel an den Main.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wilde Abfahrten, schöne Aussichten

, Sport, Tourismusverband Wildschönau

Runter kommt jeder. Beim Mountainbike-Rennen „Enduro One“, das am 8. und 9. Juli in der Wildschönau Station macht, können Einsteiger und Kids...

Aktuelle Informationen zu BMW beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2017

, Sport, BMW AG

• Digitale Pressemappe zum Download. • BMW Media Termine in der Übersicht. • Foto-Motiv mit allen neun BMW M6 GT3 im Feld. Die Bühne für die...

Handball-Bundesliga: Erlangen siegt souverän gegen Balingen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen hat am Abend das vorletzte Heimspiel der Saison 2016/17 gegen den HBW Balingen-Weilstetten deutlich mit 33:25 (15:12) gewonnen....

Disclaimer