2500 Bäume für München - Eigenheimerverband Bayern startet Aktion für noch mehr Grün und bessere Luft in München

(lifePR) ( München, )
Am kommenden Freitag geht es los: Unter dem Motto „2500 Bäume für München“ will der Eigenheimerverband Bayern gemeinsam mit seinen Mitgliedern vom 1. September bis 31. Dezember 2017 eine angeblich negative Baum­bilanz in München ausgleichen und ruft seine Vereine und Mitglieder dazu auf, neue Bäume in den Gärten zu pflanzen.

München wird als die „grüne“ Stadt bezeichnet – viele Aktionen finden rund um dieses Thema statt, wie der Aufruf der Landeshauptstadt München zum Wettbewerb „Mehr Grün für München“ und so kann München nach wie vor eine „große, grüne Lunge“ aufweisen.

Dennoch gibt es laut Politik und Presse derzeit eine negative Baumbestandsbilanz von 2500 Bäumen. Dieses rechnerische Ergebnis kommt aus der Differenz zwischen den beantragten und genehmigten Baumfällungen zu den gemeldeten Erstpflanzungen zustande – und dabei wird hauptsächlich den Eigenheimern der „schwarze Peter“ zugeschoben mit der Behauptung, diese würden reihenweise Bäume fällen und damit zu dieser angeblich negativen Baumbilanz beitragen.

Eigenheimer sind aber Baumsetzer, Baumbeschützer und Baumbewahrer. Sie pflanzen in ihren Gärten Bäume, die sie hegen und pflegen und die zum „grünen“ Bild der Stadt und damit zur guten Luft in besonderem Maße beitragen.

Den Beweis hierfür will der Eigenheimerverband Bayern ab 1. September mit dem Wettbewerb „2500 Bäume für München“ antreten: Bis Jahresende 2017 soll die negative Bilanz in München rückgängig und durch Baumneupflanzungen der Mitglieder ausgeglichen werden.

Die Pflanzaktion ist mit einem Wettbewerb verknüpft. Alle Informationen zur Aktion sind unter www.eigenheimerverband.de zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.